Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Wetter will bei Wohnberater mitmachen

Kostenloses Beratungsangebot Wetter will bei Wohnberater mitmachen

Geht es nach dem Haupt- und Finanzausschuss, beteiligt sich nun auch die Stadt Wetter an der Wohnberatung, die Cölbe, Lahntal und Münchhausen seit Jahresbeginn gemeinsam mit dem St.-Elisabeth-Verein anbieten.

Voriger Artikel
Teilsieg für Kirche im Streit um Kita
Nächster Artikel
Schöne Melodien und poetische Texte

Ernst Boltner (von links, Leiter der Altenhilfe Wetter des St.-Elisabeth-Vereins), Wohnberaterin Irma Boltner und die Vertreter der Gemeinden, Bürgermeister Manfred Apell, Beigeordnete Anneliese Muth (Lahntal), Bürgermeister Peter Funk, Beigeordneter Johannes Georg Schott (Münchhausen), Bürgermeister Volker Carle und Erste Beigeordnete Gisela Heller (Cölbe) bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. Archivfoto

Wetter. Im vergangenen Jahr war es nicht gelungen, im Stadtparlament eine Zustimmung zu dem Wohnberaterprojekt zu bekommen. Im Gegenteil, die teils schroff geführte Diskussion in Wetter führte zu empfindlichen Reaktionen in den anderen Nordkreiskommunen.

Deshalb brachten Cölbe, Lahntal und Münchhausen das für die Bürger kostenfreie Beratungsangebot zunächst allein auf den Weg. Gewährleistet wird das Beratungsangebot von der Altenhilfe Wetter des St.-Elisabeth-Vereins. Beraterin Irma Boltner kann zum Beispiel Tipps geben, wie man die eigene Wohnung oder das Haus so umbauen kann, dass es auch in zunehmendem Alter für die Bewohner bequem nutzbar bleibt.

Dass diese Beratungsstelle von Wetter aus handelt, aber ausgerechnet die Stadt Wetter es bislang nicht geschafft hatte, mit ins Boot zu steigen, fand SPD-Fraktionschef Dr. Harald Althaus „beschämend“.

von Michael Agricola

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Altenhilfe

Alt werden – am liebsten zuhause! Dies zu unterstützen, ermöglicht das neue Beratungsangebot der Wohnberater­stelle im Nordkreis.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr