Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Werner Reinl wird Ehrenvorsitzender

Goßfelden Werner Reinl wird Ehrenvorsitzender

Die Tauben haben derzeit Flugpause. Zeit für die Züchter ihre besten und schnellsten zu zeigen und die Sieger des Reisejahres 2011 zu ehren.

Voriger Artikel
Wollenbergschüler lernen durch Fühlen
Nächster Artikel
Verein sucht Fußballerinnen für U-16-Team

Werner Reinl (links) wurde zum Ehrenvorsitzenden der Reisevereinigung Obere Lahn ernannt, Mitglied Dieter Ebert hielt die Laudatio, rechts der Vorsitzende Hans-Jürgen Weide.

Quelle: Manfred Schubert

Goßfelden. Am Wochenende waren bei der traditionellen Schlagausstellung zum Jahresbeginn von Heimatliebe Goßfelden und Weiße Wolke Sarnau 96 Tiere aus diesen Brieftaubenzuchtvereinen sowie 20 Rassetauben der Flugtaubenfreunde Lahntal/Marburg im Dorfgemeinschaftshaus Sarnau in der ehemaligen Feuerwehr-Fahrzeughalle zu sehen.

Am Samstagabend überreichte Hans-Jürgen Weide, Vorsitzender der Reisevereinigung (RV) Obere Lahn, den Siegern des Reisejahres 2011 und den Lahntalmeistern ihre Auszeichnungen. Zuvor aber fand noch eine besondere Ehrung statt: Werner Reinl wurde zum Ehrenvorsitzenden der RV Obere Lahn ernannt. Reinl war seit Gründung der RV am 25.10.1981 deren Vorsitzender gewesen.

Die Gründung sei keine leichte Geburt gewesen, erinnerte sich Dieter Ebert Mitglied von Weiße Wolke Sarnau, der die Laudatio hielt. Mit seinem Engagement über 20 Jahre prägte Reinl das Geschehen in der RV entscheidend mit. Im vorigen Herbst gab er aus persönlichen Gründen das Amt auf.  Die RV besteht aus acht Vereinen mit etwa 70 Mitgliedern, darunter 23 aktiv reisende Züchter beziehungsweise Schlaggemeinschaften. Im vorigen Jahr hatten für die Alttiere 13 Flüge über Distanzen von 160 bis 630 Kilometern in Südost-Richtung unter Regie von Flugleiter Günther Knöppel stattgefunden. Alle Flüge seien gut verlaufen,  hob Vorsitzender Weide  hervor.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr