Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Weinlieder zum goldenen Herbst

Beim Wetschaftstal-Sängerbund Weinlieder zum goldenen Herbst

Acht Chöre des Sängerbundes Wetschaftstal präsentierten einen bunten, abwechslungsreichen Strauß von Weinliedern – und das war erst der Anfang des Programms.

Voriger Artikel
Ein Blick in die Ferne vom Hubsteiger aus
Nächster Artikel
Mylius: Arzt, Musiker und Alchemist

Überraschungsauftritt: Unter Leitung von Nicole Döge präsentierte sich die Truppe der „Rocky-Horror-Mellnau- Show“.

Quelle: Manfred Schubert

Mellnau. Im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus ging es stimmungsvoll zu. Der Männergesangverein (MGV) Waldlust Mellnau freute sich als Gastgeber des Weinliederabends des Sängerkreises Wetschaftstal Sängerbund über 230 Besucher.

Die Chorgemeinschaft Mellnau/Oberrosphe eröffnete den Abend mit dem Stück „Weinland“ von Robert Pracht. Gut aufgelegt und humorvoll präsentierte sich der MGV Oberasphe beispielsweise mit „O Liebe“ von Peter Rosegger, der Junge Chor Oberasphe erhielt viel Beifall für schöne Soli in „The lion sleeps tonight“.

Der Gesangverein Münchhausen besang beschwingt eine „Südliche Sommernacht“, ebenfalls ein Weinlied. „Wir feiern gerne Feste“ bekannte der Gemischte Chor „Aarnestklang“ Engelbach. Temperamentvoll präsentierten die Sänger des VMGV „Orpheus“ Wetter ihren „Slowenischen Weinstrauß“. Der MGV Niederasphe war an diesem Abend zwar mit nur 13 Sängern besetzt, umso überraschender war dessen ausgewogener Klang und kraftvoll-mitreißender Auftritt. Unter anderem sang er „Die schöne Libuscha“.

Zum Abschluss des Programms gab es einen Überraschungsauftritt. Unter Leitung von Nicole Döge präsentierte sich ein Großteil der Darsteller, die seit Ende April für die Aufführung der „Rocky-Horror- Mellnau-Show“ proben erstmals vor großem Publikum. Anlässlich der 750-Jahr-Feier des Dorfes im kommenden Jahr soll das Musical gezeigt werden. Als Vorgeschmack sangen die 14 Frauen und 3 Männer allerdings nichts aus der Show, sondern ihre Hymne mit dem Titel „We have fun“. Vor dem Auftritt waren sie doch etwas nervös – umso mehr freuten sie sich, als das Publikum mitging, mitschnipste und viel Applaus spendete. Wer interessiert ist, kann noch in die Musical-Proben einsteigen. Der Aufruf richtet sich nicht nur an Mellnauer, insbesondere männliche Stimmen werden noch gesucht. Tatsächlich erklärte sich nach dem Auftritt der Vater einer Sängerin bereit, mitzumachen. Interessierte können sich bei Alexander Pahlke per E-Mail a-pahlke@t-online.de melden.

Nach den Chorauftritten übernahm Bernd Tautermann (Tautis Musikexpress) die musikalische Unterhaltung und schnell füllte sich die Tanzfläche.

Ehrungen: Hans Krieg ist seit 65 Jahren beim MGV Mellnau aktiv, auf 25 Jahre als Sänger in diesem Chor bringt es Karl-Heinz Otto. Franz Hilberger singt seit 60 Jahren beim MGV Gemischter Chor Germania Unterrosphe.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr