Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Volkswandertag macht Namen Ehre

Treisbach Volkswandertag macht Namen Ehre

Der von den Wanderfreunden Treisbach veranstaltete Volkswandertag lockte vergangenen Sonntag mehr als 400 Teilnehmer ins landschaftlich reizvolle Wetschaftstal.

Voriger Artikel
Lahntaler Bürgerforum gibt sich Struktur
Nächster Artikel
Nicht mehr wert als Gülle: Streikende Bauern düngen aus Protest mit Milch

400 Volkswandertag-Teilnehmer wanderten am Sonntag rund um Treisbach.

Quelle: ohannes Müller

Treisbach. Trotz des bedeckten Himmels gingen 242 Personen als Wandergruppen, die übrigen Teilnehmer als Einzelpersonen an den Start. Dem Namen „Volkswandertag“ wurde alle Ehre gemacht, da nicht nur Senioren vertreten waren, sondern insbesondere auch die Jugend wie die Burschenschaft Treisbach oder der örtliche Jugendclub. Die alljährliche im Herbst stattfindende Wanderung, die vor 21 Jahren im kleinen Kreise mit 150 Teilnehmern begann, ist zu einer etablierten Großveranstaltung angewachsen. Bei drei verschiedenen Wanderstrecken von 6, 12 und 15 Kilometer rund um die Höhenburg Hollende, fand die Veranstaltung bei „Leistungshungrigen“ wie Hobbywanderern gleichermaßen Gefallen. Auch Walker kamen auf ihre Kosten.

von Johannes Müller

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr