Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ausweichmanöver endet in Leitplanke

Unfall bei Bürgeln Ausweichmanöver endet in Leitplanke

Ein 19-Jähriger ist am Dienstagmorgen auf der B 62 bei Bürgeln in die Leitplanke gekracht. Der Mann war gegen 8.30 Uhr Richtung Marburg unterwegs, als er nach eigenen Angaben von einem weißen Kleinwagen überholt wurde.

Voriger Artikel
Im "Wohnhof" wird jetzt gewohnt
Nächster Artikel
Granate in Baumkrone versteckt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall auf der Bundesstraße bei Bürgeln.

Quelle: Thorsten Richter

Bürgeln. Dieser Kleinwagen zog genau dort an dem Audi des 19-Jährigen vorbei, wo die Überholspur endet und die Überholspur der Gegenfahrbahn beginnt.

Weil in Fahrtrichtung Kirchhain im gleichen Augenblick ein blauer Kombi ebenfalls ein Überholmanöver eingeleitet hatte, wurde es eng und der Kleinwagen scherte abrupt und zu früh vor dem Audi wieder ein. Zu diesem Zeitpunkt waren demnach vier Autos fast auf gleicher Höhe.

Nach Angaben des 19-Jährigen fuhren beide überholende Pkw in den schraffierten Bereich in der Fahrbahnmitte. Der Audifahrer wich dem weißen Kleinwagen aus, um nicht mit ihm zusammenzustoßen.

Dabei geriet er in die Leitplanke. Er blieb unverletzt. An seinem schwarzen Audi A 4 entstand ein Schaden von mindestens 7 000 Euro. Die Polizei bitte Zeugen, insbesondere den von dem blauen Kombi überholten Autofahrer, sich zu melden.

  • Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0 64 21 / 40 60.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr