Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter schießt mit Schrot auf einen Kater

Cölbe Unbekannter schießt mit Schrot auf einen Kater

Die Polizei sucht Hinweise auf einen bislang unbekannten Schützen, der im Juli oder August einen Kater schwer verletzt hat.

Voriger Artikel
Landeskirche will notfalls klagen
Nächster Artikel
Gewaltfreies Lahntal: Vereine kommen mit ins Boot

Die Polizei sucht den Schützen, der die Katze schwer verletzte, wegen Tierquälerei.

Cölbe. Ein schockierender Fall von Tierquälerei hat in Cölbe die Polizei auf den Plan gerufen. Dort hat ein Unbekannter zwischen Samstag, 25. Juli und Freitag, 14. August, offenbar eine Schrotflinte auf einen Kater abgefeuert. Die Polizei hofft nun auf Hinweise.

Ende Juli sah der Besitzer seinen Kater auf seinem Grundstück in der Breslauer Straße zum vorerst letzten Mal. Danach blieb der dreijährige Vierbeiner mit dem roten Fell fast drei Wochen lang verschwunden. Durch Zufall entdeckte der Besitzer sein Tier dann Mitte August in einem denkbar schlechten Zustand in einer Scheune in der Kasseler Straße wieder.

Erst eine Operation des Katers am Dienstag, 1.September, brachte die Ursache für den anhaltend schlechten Zustand der Augen zutage: Eine Tierärztin sicherte bei dem Eingriff mehrere Schrotkugeln. Zudem musste sie dem Tier ein Auge entfernen.

Hinweise zu dem Vorfall erhofft sich der Polizeiposten in Cölbe unter Telefon 06421-88140.

von Sabine Nagel-Horn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr