Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis „Tut mir leid, dass Sie hier saßen“
Landkreis Nordkreis „Tut mir leid, dass Sie hier saßen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 07.01.2010
Ein Mann aus Wetter wurde vom Marburger Arbeitsgericht freigesprochen. Archivfoto

Marburg. Der Staatsanwalt, der Verteidiger des Mannes und schließlich auch der Vorsitzende Richter Dominik Best waren sich einig, dass der Angeklagte nur freigesprochen werden könne. Dem vorbestraften Angeklagten wurde vorgeworfen, im August vergangenen Jahres einen Betrunkenen vor der Eingangstür seines Wohnhauses mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben, nachdem dieser seine Lebensgefährtin und eine Bekannte angepöbelt und beleidigt haben soll. „Der Geschädigte ging daraufhin zu Boden. Er erlitt ein Hämatom am Auge“, trug der Staatsanwalt vor.

Die Lebensgefährtin des Angeklagten sowie drei weitere Zeugen, darunter auch ein Mann, der in keinerlei Verbindung zum Angeklagten steht, sagten aus, der Geschädigte sei ohne Einwirken des Angeklagten zu Boden gegangen. Best erklärte abschließend, dass es durchaus einen Anfangsverdacht gegen den 28-Jährigen gegeben habe. „Mir wäre es dennoch lieber gewesen, wenn es gar nicht erst zu einer Verhandlung gekommen wäre“, sagte der Richter. „Es tut mir leid, dass Sie hier überhaupt saßen.“

von Stefan Weisbrod

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der OP.

„Wir leisten hier gute Arbeit und müssen die Ergebnisse keineswegs verstecken“, stellt Cölbes Bürgermeister Volker Carle heraus.

06.01.2010

Die Polizei Wuppertal nahm am 31. Dezember um 11 Uhr nach einem Einbruch und dem Diebstahl von Fahrzeugteilen einen bereits mit Haftbefehl gesuchten 53-jährigen Mann fest.

06.01.2010

Was ist denn bloß am Rapunzelturm in Amönau los? Von Rapunzels langen Haaren ist weit und breit nichts zu sehen, dafür hängen lange Eiszapfen am Strauch vor dem Turm herunter.

06.01.2010
Anzeige