Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Traktoren im Dauereinsatz

Niederwetter Traktoren im Dauereinsatz

Ja wie, ist denn schon wieder Freitag auf der B 252? Die Aktionen für eine Ortsumgehung gehen weiter. Diesen Freitag allerdings nur kurz fürs Fernsehen.

Voriger Artikel
Drei Verletzte bei Unfall auf B 62
Nächster Artikel
Rechnung kommt an Heiligabend

Idyll und Verkehrs-Horror liegen in Niederwetter nur wenige Meter auseinander. Fürs Fernsehen gab es eine Schlittenfahrt und eine Kostprobe des Freitagsprotests auf der B 252.

Quelle: Götz Schaub

Niederwetter. Na das passte ja genau. Niederwetter fand am Donnerstagabend den Weg aus der Lostrommel der Aktion „Dolles Dorf“ des Hessenfernsehens. Am darauffolgenden Drehtag des TV-Teams verstand es sich praktisch von selbst, dass man ihm und dem Fernsehpublikum eine Kostprobe der Freitags-Proteste an der B 252 zeigen wollte.

In null Komma nichts standen mehrere Traktoren an der Straße und der Durchgangsverkehr kam zum Erliegen. das lag vornehmlich an den ungeduldigen Pkw-Fahrern, die den Lastwagen jeglichen Rangierplatz nahmen. Nach 45 Minuten war der Spuk vorbei, der Verkehr wälzte sich wieder ganz normal durch den Ort.

Am Nachmittag stand unter anderem ein gemeinsames Schlittenfahren auf dem Programm. Bevor es jedoch für die vielen großen und kleinen Schlittenfahrer von einem Traktor gezogen den Berg „Am Rück“ hinauf ging, wurde zunächst das gemeinsame Fahren der aneinandergebundenen Schlitten auf einer Wiese hinter dem Feuerwehrhaus geübt.

Und so lief dann auch anschließend die Bergauffahrt für alle glatt, bei der sich die Schlittenfahrer mit Wetters Bürgermeister Kai Uwe Spanka zur Kurzweil eine zünftige Schneeballschlacht lieferten. Zum Aufwärmen gab es an der Piste natürlich auch warme Getränke. Was das TV-Team in Niederwetter noch so alles entdeckte kann am am Samstagabend in der Hessenschau sehen.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr