Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Tote Ziege: Polizei geht nicht von Straftat aus

Bahnhof Bürgeln Tote Ziege: Polizei geht nicht von Straftat aus

Die Polizei geht im Fall der Ziege, die kürzlich am Bahnhof in Bürgeln ohne Kopf und Schwanz gefunden wurde, nicht von einer Straftat aus und wird nicht weiter ermitteln. Dies teilte Pressesprecher Martin Ahlich auf OP-Anfrage mit.

Voriger Artikel
Wo Tollwut noch eine Alltagsgefahr ist
Nächster Artikel
Vieles verloren, noch mehr gewonnen

Die Polizei geht bei der toten Ziege, die am Bahnhof in Bürgeln gefunden wurde, von keiner Straftat aus.

Quelle: Archiv

Bürgeln. Durch eine Anruferin waren die Polizisten auf den Tierkadaver aufmerksam geworden.

Nachdem sich auch das Kreisveterinäramt mit der Sache befasst hat, gehen die Ermittler davon aus, dass ein anderes Tier die kleine Ziege angefressen hat. Das getötete Tier sei aus ungeklärten Ursachen verendet. Anschließend habe sich vermutlich dann ein Raubtier über das Zicklein hergemacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr