Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Wehr löscht brennende Strohballen

Feuer in Oberrosphe Wehr löscht brennende Strohballen

Wetters Feuerwehr ist in der Nacht zu Sonntag wegen eines Strohballenbrands in Oberrosphe ausgerückt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 

Voriger Artikel
Teile eines Baugerüsts gestohlen
Nächster Artikel
Wildbienen finden zu wenig Nahrung

In der Nacht zu Sonntag brannten drei Strohballen in Oberrosphe.

Quelle: Feuerwehr Wetter

Oberrosphe. Laut Polizei brannten drei alte, verrottete Strohballen am Ortsrand, in Verlängerung der Straße "In der Eiche". Eine Anwohnerin hatte das Feuer entdeckt. Gegen 2 Uhr wurde die Wehr alarmiert.

Einheiten des Schutzbereichs Ost sowie die Feuerwehr Wetter-Mitte rückten aus. Per Hand zogen sie die Rundballen auf der schlammigen Wiese auseinander, um sie einzeln zu löschen. Die Arbeit war nach etwa 40 Minuten getan. Die zwei Wehren waren mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Polizei vermutet, dass die Strohballen in Brand gesetzt wurden.

Zwischen September und Silvester 2017 gab es im Kreis eine Serie von Heu- und Strohballenbränden, mit teils großem wirtschaftlichen Schaden für die betroffenen Landwirte. Größere Bestände gingen unter anderem in Weidenhausen, Cappel, Wittelsberg und Niederweimar in Flammen auf. Wie die Polizei auf OP-Nachfrage mitteilt, fehlt von den mutmaßlichen Brandstiftern bis heute jede Spur.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr