Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Sieben Erlebnis-Wanderungen zur Wahl
Landkreis Nordkreis Sieben Erlebnis-Wanderungen zur Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 17.05.2017
Die Burgruine Mellnau ist wieder das Ziel des fünften Burgwaldtages der Vereinsgemeinschaft Mellnau. Quelle: Thorsten Richter
Mellnau

Wandern und trotzdem Himmelfahrt klassisch angehen? Also mit Gottesdienst und so. – Kein Problem. Wer sich am Donnerstag, 25. Mai, also an Himmelfahrt um 8.30 Uhr auf dem Pfarrhof Oberrosphe einfindet, kann erst wandern, dann um 11 Uhr Gottesdienst feiern, und zwar direkt auf dem Christenberg bei Münchhausen, danach wieder wandern und dann noch ein bisschen gepflegt auf der Burg Mellnau feiern. Man kann auch noch um 9.15 Uhr am Forsthaus Mellnau und um 9.45 Uhr am Mellnauer Kreuz dazustoßen, ehe es dann auf den Christenberg geht.

Vereinsgemeinschaft organisiert die fünfte Auflage

Die Christenberg-Gottesdienst-Wanderung ist eine von sieben Wanderungen, die die Vereinsgemeinschaft Mellnau zum 5. Burgwaldtag zur Auswahl stellt. Auch wenn die Organisatoren, zu denen Mellnaus Ortsvorsteherin Margot Diehl und Stephan Lölkes gehören, mit mehreren Hundert Burgbesuchern rechnen, wird es auf der Burg „keine großen Showacts geben“, so Lölkes.

Die Menschen, die dort zusammenkommen, sollen einfach die Gemeinschaft, die Aussicht und das Burgambiente­ genießen. „Was nicht heißen soll, dass es verboten ist, auch mal ein gemeinsames Lied ­anzustimmen“, so Lölkes. Der Burgwaldtag hat eben sein eigenes Flair an Himmelfahrt. Und die vier Veranstaltungen aus den Vorjahren wurden immer gut angenommen. Das liegt natürlich auch an den Wanderungen, die alle besondere Erlebnisse versprechen. Die Kuckucksweg-Wanderung startet um 11 Uhr am Archiv, also bei der Grundschule in Mellnau. Die zu bewältigende Strecke ist sechs Kilo­meter lang und enthält leichte Steigungen und mehr als zehn Info-Boxen, „die mittels verbesserter Technik neu besprochen wurden“, wie Margot Diehl verrät. Was sie nicht verrät, ist, was da genau zu hören sein wird. Das ist top secret. Wer es mit als Erster hören will, weiß jetzt, was er zu tun hat.

Stephan Lölkes und Margot Diehl gehören zu den Organisatoren. Foto: Götz Schaub

Ach, eine Wanderung ist gar nicht auf Schusters Rappen, sondern eher auf dem Rücken eines Rappen, naja, jedenfalls auf dem Rücken eines Pferdes. Erfahrene Reiter mit eigenem Pferd treffen sich um 10 Uhr auf dem Reitplatz Sauer im Rennweg. Auch Kutschen mit eigenem Gespann dürfen dabei sein. Geritten wird nur in Schritt, Trab und Galopp, das Tragen ­eines Reithelms ist Pflicht.

Die MGV-Oberrosphe-Wanderung, also die der Sänger, startet um 11 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Oberrosphe und führt fünf Kilometer über Feld- und Waldwege.

Um 10 Uhr startet am Tretbecken/Forsthaus Dammberg eine etwa zweieinhalbstündige­ geführte Orchideen-Wande­rung. Und sportlich geht es bei der Nordic-Walking-Tour zu, die um 11 Uhr an der Alten Schule in Unterrosphe beginnt. Die Tour ist 7,5 Kilometer lang und führt über Feld- und Waldwege. Und auch von Wetter aus wird gelaufen. Um 10 Uhr geht es dort am Bahnhof los. Unterwegs sind alle eingeladen, an einer Führung auf dem Bioenergiehof vor den Tannen teilzunehmen.

Lothar Feisel präsentiert seine Naturfoto­grafien

Auf der Burg werden einige­ Zelte aufgebaut sein. Ab 12 Uhr dürfen alle Burg-Gäste Verköstigung erwarten. PS: Auch ein eingehender Blick in das Dorfgemeinschaftshaus lohnt sich an diesem Tag. Lothar Feisel zeigt dort ab 13 Uhr Naturfoto­grafien unter dem Titel „Der Burgwald – ein Wald voller Schätze“.  

So, schon eine Route ausgewählt? Wer will, kann alle Angebote noch mal auf sich wirken lassen. Dazu einfach ins Internet gehen und die Homepage von Mellnau aufrufen ­unter www.mellnau.de. Unter der Rubrik Veranstaltungen gibt es ein Übersichtsplakat mit allen Angeboten.

von Götz Schaub

Anzeige