Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Schulden steigen um 1,8 Millionen Euro
Landkreis Nordkreis Schulden steigen um 1,8 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 05.11.2009
Die SPD zog sich während der Sitzung zur Beratung zurück, blieb dabei jedoch im Sitzungssaal. Quelle: Götz Schaub

Cölbe. "Ich habe mich bisher immer gefreut, wenn ich Ihnen einen neuen Haushalt vorgelegt habe", sagte Cölbes Bürgermeister Volker Carle an die Parlamentarier gewandt in der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend in Cölbe.
"Aber der jetzige erste Nachtragshaushalt hat keinen Funken der Freude in mir hervorgerufen", so Carle weiter. Die Einnahmenseite erlitt einen empfindlichen Dämpfer. Carle rechnet nunmehr mit einem Gewerbesteuer-Ausfall in Höhe von 1,4 Millionen Euro: "Vorausgesetzt, wir haben in den kommenden Jahren eine Verbesserung bei den Einnahmen um jährlich 1,2 Prozent, so dauert es mindestens vier Jahre bis wir nur diesen Ausfall kompensiert haben."
Damit ist klar, dass die nächsten Jahre alles andere als ein Honigschlecken werden. "Wir müssen uns nun sehr genau fragen, was wir uns noch leisten wollen, was wir uns noch leisten können." Allein in diesem Jahr nimmt die Gemeinde 1,8 Millionen Euro Schulden auf, sodass der Schuldenstand am Ende des Jahres 2,8 Millionen Euro betragen wird. Der Fehlbetrag zum Ausgleich des Haushalts beträgt mittlerweile 1,5 Millionen Euro. "Rechnet man die Abschreibungen raus, verbleiben dennoch 1,2 Millionen Euro als tatsächliches Minus", erläutert Carle. Diese Zahlenspiele können ihm in der Tat kaum Freude bereitet haben, denn nun geht es ans Eingemachte.
Gleich nach der Haushaltseinbringung hatten die Parlamentarier über ein Projekt zu entscheiden, das mitunter auch sehr viel Geld binden könnte: Es ging um die Zukunft des Bauhofs Cölbe (Die OP berichtete). Der Gemeindevorstand hatte drei Varianten zur Wahl gestellt: Die Sanierung des jetzigen Bauhofs, den Neubau des Bauhofs auf dem Gelände der ehemaligen Discothek PAF und den Beitritt des Bauhofs zum Zweckverband kommunaler Bauhof Lahntal-Wetter.
Carle machte unmissverständlich deutlich, dass aus finanziellen Erwägungen heraus allein der Beitritt zum kommunalen Bauhof Lahntal-Wetter für Cölbe wirtschaftlich Sinn machen würde. In namentlicher Abstimmung stimmten 19 Gemeindevertreter zu, acht dagegen (fünf Grüne und drei SPD-Leute). Der Beitritt soll bereits zum 1. Januar 2010 erfolgen. Wetters Bürgermeister Kai-Uwe Spanka nahm auf OP-Nachfrage als Verbandsvorsitzender des kommunalen Bauhofs Lahntal-Wetter die Entscheidung positiv auf.

von Götz Schaub

Das Klimaschutzprojekt der Nordkreiskommunen droht zu scheitern. Der Grund: Ein Abstimmungsfehler der Gemeindevertretung Münchhausen.

04.11.2009

Unbekannte sägten fünf Eichen entlang der Kreisstraße 88 zwischen Wollmar und Battenberg-Frohnhausen an. Die Bäume mussten am Mittwoch gefällt werden.

05.11.2009

Im 50. Jahr ihres Bestehens wurde die evangelische Kirche in Cölbe umfassend renoviert. Am Sonntag steht nun das Kirchweih-Jubiläum an.

03.11.2009
Anzeige