Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Reithalle wird mit Tanz in den Mai eingeweiht

Reitverein Wetter Reithalle wird mit Tanz in den Mai eingeweiht

Trotz vorübergehender finanzieller Sorgen wegen der Zusatzkosten für die neue Reithalle, für die die Stadt Hilfe zusagte, konnte der Reit- und Fahrverein Wetter eine positive Jahresbilanz ziehen.

Voriger Artikel
Todenhäuser wollen gern einsteigen
Nächster Artikel
Liebesirrungen in der Lahnfelshalle

Die neue Reithalle ist der Stolz des Vereins. Links: Der neue Vorstand mit Meike von Schenck (von links), Heiko Hasselbach, Philipp Sippel, Rolf Nehm, Julia Textor, der neuen Geschäftsführerin Martina Pfaff und ihrer Vorgängerin Carmen Junk. Rechts:Sportw

Quelle: Manfred Schubert

Wetter. Nach den unvorhergesehenen Verzögerungen durch die Probleme mit dem Untergrund der neuen Reithalle (die OP berichtete), die ein nochmaliges Auskoffern und Einziehen einer Trennschicht gegen das nach oben drückende Grundwasser nötig machte, geht es nun in den Endspurt.

Wie der Vorsitzende Rolf Nehm auf der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Wetschaftstal erläuterte, wurden seit Baubeginn Anfang März 2011 bereits etwa 230000 Euro ausgegeben, nun kommen noch mindestens 20000 Euro an Mehrkosten hinzu. „Die Mitglieder haben schon mehr als 2000 Arbeitsstunden eingebracht, sonst wäre es noch erheblich teurer geworden“, unterstrich er. Die Innentore müssen fertiggestellt werden, verschiedene Außenarbeiten wie Pflastern stehen noch an, mit mindestens 500 weiteren Stunden rechne er.

Am 5. Mai soll die Halle erstmals für ein Jugendturnier genutzt werden, zuvor soll die offizielle Einweihung am 30. April um 18 Uhr stattfinden und mit einem anschließenden „Tanz in den Mai“ gefeiert werden.

Die Zahl der Mitglieder stieg im Laufe des vergangenen Jahres um 15 auf 250. Davon sind 90 Kinder und Jugendliche, bis auf einen Jungen alle weiblich. Über deren sportliche Erfolge berichtete Jugendwartin Julia Textor. Im Ringturnier setzte sich sowohl beim Jugendcup, bei dem es Dressur- und Theorieprüfungen zu bewältigen galt, als auch beim Grundring, der zusätzlich noch Springen beinhaltet, die aus Larissa Scherer, Lara Grebing, Lina Scherer, Hanna Geisel und Linda Seipp bestehende Mannschaft gegen die Konkurrenz aus insgesamt sechs Vereinen durch und wurden zweifacher Kreismeister.

Geschäftsführerin wechselt

Damit hatten sie sich auch für die Nordhessenmeisterschaften qualifiziert, bei denen Wetter erstmals vertreten war. Ende März wurde die Mannschaft in Ziegenhain sogar Nordhessenmeister im Jugendcup der bis 14-Jährigen. Für die Einweihung der neuen Halle studiere die Mannschaft derzeit eine Quadrille ein, sagte Textor.

Sportwart Heiko Hasselbach zählte ebenfalls mehrere Erfolge auf. Bei der Mannschaftskreismeisterschaft belegte der RFV Wetschaftstal den ersten Platz, bei der Mannschaftskreismeisterschaft Dressur Platz drei.

Jennifer Petri erreichte auf Donar bei der Kreismeisterschaft LK 6 im Springen Platz zwei, Anna Geißel auf Quick Queen bei der Kreismeisterschaft LK 5 im Springen Platz drei, Lena Geißel auf Lord’s Lady beim Kreispferdechampionat der 4- bis 5-Jährigen ebenfalls Platz drei.

Insgesamt erreichten 2011 20 Aktive in 35 Pferd/Reiterkombinationen 221 Platzierungen. Die meisten davon, nämlich 23, hatte Jennifer Petri auf Donar erzielt, der Hasselbach eine kleine Anerkennungsprämie überreichte. Knapp dahinter lag Peter von Schenck auf Lütte Dern mit 22, gefolgt von Lena Geißel auf Lord’s Lady mit 18 Platzierungen.

Bei den Wahlen gab es eine Änderung im Vorstand. Die bisherige Geschäftsführerin Carmen Junk stellte sich aus Zeitgründen nicht mehr zur Wahl. Ihre Nachfolgerin wurde Martina Pfaff.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr