Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Senior von Zweirad umgefahren?

Polizei sucht Zeugen Senior von Zweirad umgefahren?

In Amönau bekam ein 69-jähriger Fußgänger einen so heftigen Schlag von hinten versetzt, dass er stürzte­ und sich verletzte. Die Polizei Marburg ermittelt derzeit ­wegen des Verdachts einer Unfallflucht. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag, 2. August, gegen 23.55 Uhr in der Raiffeisenstraße/Ecke Stofelsgasse.

Voriger Artikel
ABC-Schützen erleben ihren ersten Schultag
Nächster Artikel
Kölner will Amönauer Rittergut kaufen

Die Polizei sucht nach Zeugen für eine mögliche Fahrerflucht in Amönau.

Quelle: Symbolbild

Amönau. Der Mann war auf dem von der Gaststätte aus gesehen rechten Gehweg der Raiffeisenstraße in Richtung Stofelsgasse unterwegs, als er hinter sich Moped-, beziehungsweise­ Motorengeräusche hörte. Als er sich umschaute, sah er zwei Lichter und glaubte, dass Zweiräder in seine Richtung fuhren. Dann drehte er sich wieder um und setzte seinen Weg fort.

Kurze Zeit später, noch bevor die Lichter an ihm vorüber gefahren waren, erhielt er plötzlich von hinten einen heftigen Schlag und stürzte auf den Gehweg. Dadurch erlitt der 69-Jährige Schürfwunden an beiden Armen, eine Verletzung am Hinterkopf sowie Verletzungen am rechten Knie. Die Ermittler ­gehen derzeit davon aus, dass der Mann durch ein von hinten kommendes Fahrzeug angefahren wurde – wahrscheinlich von einem Zweirad.

Nun fragen die Polizeibeamten: Wer hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen Mitternacht in Amönau den Unfall gesehen? Wem sind zu dieser Zeit zwei Zweiradfahrer aufgefallen? Wer kann Angaben, machen, die zu ihrer Identifizierung führen?

  • Hinweise nimmt die Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 0 64 21/406-0 entgegen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr