Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Plan für Schulstandort liegt auf Eis

Mellnau/Oberrosphe Plan für Schulstandort liegt auf Eis

Um ein Haar wäre der Altstadtlauf während des Maimarkts von einem tragischen Unglück überschattet worden. Doch zwei Feuerwehrleute griffen beherzt ein, als ein Läufer zusammenbrach. Dafür wurden sie am Dienstag geehrt.

Voriger Artikel
Wetters Haushaltsloch wird größer
Nächster Artikel
„Beteiligung des Dorfes ist einmalig“

Markus Theis (links) und Andreas Bisinger (3. von links) wurden von Bürgermeister Kai-Uwe Spanka und dem stellvertretenden Parlamentsvorsitzenden Jörg Bettelhäuser (rechts) geehrt, weil sie Wilfried Scherer (2. von links) zur Hilfe geeilt waren.

Quelle: Michael Agricola

Wetter. In der Stadtverordnetensitzung verliehen der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Jörg Bettelhäuser und Bürgermeister Kai-Uwe Spanka den aktiven Feuerwehrkameraden Andreas Bisinger, Wehrführer der Feuerwehr Niederwetter, und Markus Theis, Wehrführer der Feuerwehr Wetter-Mitte, die silberne Ehrennadel der Stadt Wetter.

Die beiden Feuerwehrleute waren bei der Laufveranstaltung an der Strecke gewesen, als der Lauf-Teilnehmer Wilfried Scherer in der ersten Runde plötzlich auf der Straße zusammenbrach.

Die beiden leisteten sofort erste Hilfe, reanimierten den Mann und betreuten ihn, bis die Rettungskräfte eintrafen. Durch das schnelle professionelle Eingreifen konnten Folgeschäden verhindert werden, betonte Jörg Bettelhäuser in der Dankesrede. „Ohne ihr schnelles, beherztes Eingreifen wäre Herr Scherer heute vielleicht nicht mehr am Leben.“ Bürgermeister Spanka freute sich besonders, dass die Helfer Feuerwehrangehörige sind. Das zeige einmal mehr, wie wichtig die Arbeit der Wehren sei. Auch der inzwischen wieder genesene Wilfried Scherer war am Dienstag bei der Ehrung anwesend und bedankte sich nochmal ausdrücklich bei seinen Lebensrettern.

In der gleichen Sitzung brachte der Bürgermeister den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr ein, der ein Minus von rund 1,78 Millionen Euro vorsieht (die OP berichtete). In seiner Haushaltsrede nahm Spanka Stellung zur im Raum stehenden Konzentration von Schul- und Kindergartenstandort in Mellnau und Oberrosphe. Dort hatte die Stadt mit dem Kreis darüber verhandelt, ob man statt je zwei Kindergärten und Grundschulen, die auf lange Sicht wegen zu geringer Kinderzahlen zur Disposition stehen könnten, die Schule in Mellnau und den Kindergarten in Oberrosphe konzentrieren könnte. Grundsätzlich gab es vom Landkreis daran Interesse, doch letztlich scheitert es vorerst am Geld. Während die Stadt für den Umbau der Kita erhebliche Förderung erhalten könnte, ist das beim Kreis als Schulträger nicht der Fall. Somit liegen die Pläne, die laut Bürgermeister Spanka auch von den Eltern mitgetragen worden wären, bis auf Weiteres auf Eis.

In der Sitzung genehmigten die Stadtverordneten zwei überplanmäßige Ausgaben für das neue Feuerwehrhaus in Warzenbach, das am 7. November eingeweiht werden soll, und für Planungskosten bei der Erschließung von Gewerbegebiet und Teilortsumgehung Wetter in Höhe von 80 000 beziehungsweise 34 000 Euro.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr