Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Ort stiller Einkehr in Caldern

Kirchenaktion Ort stiller Einkehr in Caldern

Früher haben Mönche und Pilger auf ihren Reisen nach Rom in Caldern Station gemacht. Denn ganz in der Nähe kreuzten sich zwei alte Handelsstraßen. Doch auch heute bietet die Pfarrkirche, St. Marien und St. Nikolai geweiht, offene Türen und die Möglichkeit zur Einkehr.

Voriger Artikel
Auf der B 252 blitzt es sechsmal mehr
Nächster Artikel
Wetter: Belgische Gäste auf Rapunzels Spuren

Pfarrer Marian Zachow, Siglinde Opper, Silke Felgenhauer und Peter Orynczak schufen einen außergewöhnlichen Ruheort in der Nikolaikirche in Caldern.

Quelle: Elvira Rübeling

Caldern. Innerhalb des gemeinsamen Projekts mit der Landeskirche „Einkehr in der Offenen Kirche“ öffnet am kommenden Sonntag die Nikolaikirche in Caldern bis zum Erntedanksonntag täglich von 10 bis 19 Uhr ihre Pforten. Damit soll auch außerhalb der Gottesdienste die Möglichkeit zur stillen Andacht geschaffen werden, zum Ausruhen oder einfach um die Stille zu genießen. Am Sonntag soll der geschaffene Ruheort in der Kirche, in dessen Nähe auch ein „Fürbittenbuch“ ausgelegt wurde, feierlich eingeweiht werden.

In das Buch können die Besucher Sorgen und Wünsche schreiben, für die dann künftig in den Gottesdiensten gemeinsam gebetet werden soll.

Für das Anzünden von Kerzen wurde über dem mittelalterlichen Taufbecken vor einem runden Fensterbild jetzt eine schöne Möglichkeit geschaffen.

Nach der Idee von Pfarrer Marian Zachow, Küsterin Silke Felgenhauer, Siglinde Opper vom Kirchenvorstand und mit dem Erbauer Peter Orynczak und einer dafür von ihm geschaffenen Edelstahlkonstruktion, deren Material von der Firma Pharmaserv in Marburg gestiftet wurde, ist nun etwas ganz außergewöhnlich Schönes in der Kirche entstanden.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr