Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Nikolaikirche ist einen Anstieg wert

Caldern Nikolaikirche ist einen Anstieg wert

Der Hessische Radfernweg R 2 verläuft durch Caldern. Das ist äußerst attraktiv für Radwanderer, denn dort gibt es Lokale, einen Laden, eine Bäckerei und ein Fahrradfachgeschäft - sowie eine besondere Kirche!

Voriger Artikel
Ein Schulfest krönt das Jubiläum
Nächster Artikel
Bitte einmal Licht angucken in Cölbe

Pfarrer Marian Zachow (rechts) und Siglinde Opper vom Kirchenvorstand präsentieren im Beisein von Bürgermeister Manfred Apell (links) und Ortsvorsteher Kurt Vogt das Hinweisschild am Radweg R2 auf die Radwegekirche, die oben auf dem Klosterberg thront.Fot

Caldern. Der neue Pfarrer von Caldern, Marian Zachow, steckt voller Ideen. Ideen von dieser Welt - also Ideen, die sich mit etwas Fleiß und Willen auch umsetzen lassen, Spaß machen und den christlichen Glauben im Alltag zu einem besonderen Erlebnis machen. Sein jüngstes Projekt soll Radfahrern eine schöne Pause bereiten.

Und zwar im „Paradies“ an der Kirche und in der Kirche. Weil der überregionale Radweg nicht an der Kirche vorbeiführt, wurde jetzt am Radweg in der Rimbergstraße ein großes Hinweisschild aufgestellt. Finanziert wurde er aus Lotto-Verfügungsmitteln des hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer, in Szene gesetzt von der Firma Schott-Werbetechnik Sterzhausen und aufgestellt vom interkommunal arbeitenden Bauhof. Wer sich angesprochen fühlt, muss allerdings wissen, dass der ausgeschilderte Weg zur Kirche bergauf führt. Aber der Weg lohnt sich zu einer der ersten Radwegekirchen in Hessen.

Das besondere Erlebnis gibt es in den Sommerferien samstagmittags. Auf den Glockenschlag 12 folgt in der Kirche für alle Rastenden eine Kurzandacht. Die Nikolaikirche selbst steht täglich zum Besuch, bewundern und zur inneren Einkehr offen.

Die Evangelische Kirche Deutschlands bietet Rad-Touristen gezielt Radwegekirchen an. Mehr unter www.radwegekirchen.de

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr