Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Neues Fahrgefühl auf dem Bachwiesenweg
Landkreis Nordkreis Neues Fahrgefühl auf dem Bachwiesenweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 03.01.2012
Bürgelns Ortsvorsteher Erich Sohn (3. von rechts) durchschnitt das symbolische Straßeneröffnungsband im Bachwiesenweg. Ihm zur Seite standen dabei rechts Bürgermeister Volker Carle und Martina Meß vom Cölber Bauamt sowie von links Heiko Staubitz und Sebastian Wenzel von der ausführenden Baufirma sowie Karl Skott vom zuständigen Planungsbüro. Quelle: Michael Agricola

Bürgeln. Anfangs hatte es noch Unstimmigkeiten mit den Anwohnern gegeben, die einen zu luxuriösen Ausbau der Straße gefürchtet hatten, berichtete Bürgelns Ortsvorsteher Erich Sohn bei der Einweihung der Straße. Schließlich mussten die Anlieger für die Erschließung der reinen Wohnstraße ja auch den Löwenanteil bezahlen.

Am Ende seien jedoch alle zufrieden gewesen, denn die barrierefrei, also ohne erhöhte Gehwege, ausgebaute Straße sei mit Gesamtkosten von etwa 100.000 Euro sehr kostengünstig realisiert worden, berichteten Sohn und Bürgermeister Volker Carle.

Bislang hatte eine Baustraße die Zufahrt zu den Häusern im Hauptweg und dem zugehörigen Stichweg gesichert. Während letztere schon 2005 mit einer 4,70 breiten Fahrbahn ausgebaut worden war, war der Hauptweg erst in diesem Jahr dran. Die vorhandene Baustraße konnte dort jedoch nicht in den Endausbau einbezogen werden. Ein Gutachten hatte ergeben, dass der Unterbau nicht den heutigen Anforderungen entsprochen hätte.

Ausgeführt wurde die Straße letztlich mit einer 4,50 Meter breiten Fahrbahn und einem 1,20 breiten, gepflasterten Gehweg. Dazwischen liegt eine muldenförmige Gossenrinne. Das Niveau der Straße wurde um einige Zentimeter angehoben. Die Bauzeit betrug knapp drei Monate.

von Michael Agricola