Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Naturschutzbund kritisiert Dieter Posch

Todenhausen Naturschutzbund kritisiert Dieter Posch

Nach dem Überraschungstag am Donnerstag stellten die Todenhäuser am Freitag von 12 bis 16 Uhr erneut Traktoren, Anhänger und Autos auf die Straße, um auf die Verkehrssituation an der B 252 aufmerksam zu machen.

Voriger Artikel
„Ü“-Putz in Todenhausen sorgt für Wirbel
Nächster Artikel
ASV weist Vorwürfe des Nabu Hessen zurück

Millimeterarbeit war am Freitag auf der B 252 in Todenhausen angesagt.

Quelle: Götz Schaub

Todenhausen. Dabei kam der Verkehr öfter minutenlang zum totalen Erliegen, ehe wieder Lücken geschaffen wurden. Unterdessen hat der Naturschutzbund Hessen am Freitag Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) scharf kritisiert. Der Vorwurf: Posch habe als Rechtsanwalt vor Übernahme des Ministerpostens jene Spediteure vertreten, die gegen das Durchfahrtsverbot klagten. Aus dem Ministerium heißt es: Nicht er persönlich, sondern nur die Kanzlei sei in erster Instanz tätig gewesen.

von Götz Schaub

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Steigende Aggressivität ist bei Auto- und Lkw-Fahrern feststellbar. Aber auch bei den Anwohnern brodelt es.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr