Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Musik, Handwerkskunst und viele Rosen

Maimarkt in Wetter Musik, Handwerkskunst und viele Rosen

Bei strahlendem Sonnenschein flanierten die Besucher des Maimarkts am Sonntag durch Wetters Innenstadt.

Voriger Artikel
Wetter reagiert entspannt auf Windkraft-Urteil
Nächster Artikel
Bürgermeistern bleibt Stempeln erspart

Altes Kunsthandwerk und ein Plausch zwischen Besucher und Händler auf dem Maimarkt in der Innenstadt.

Quelle: Simone Schwalm

Wetter. Schmuck, Gartendekoration, Spiele, Kunstbilder, Handgearbeitetes und Essensstände: Der Maimarkt in Wetter bot seinen Besuchern gestern mit rund 50 Ständen allerlei zum Schauen und Kaufen.Durch die gesamte Innenstadt führte der Weg vorbei an kulinarischen Genüssen wie Bratwürsten und Lebkuchenherzen sowie Handwerksarbeiten.

Zwischen mediterranen Gartendekorationen und einem Schmuckstand präsentierte beispielsweise Hans-Heinrich Thielemann aus Kirchhain seine Skulpturen aus Sand- und Speckstein. Die Besucher schauten ihm dabei zu, wie er aus dem Rohmaterial kunstvolle Figuren wie Engel und Masken entstehen ließ. Auch Schmiedekunst konnte neben einem Süßigkeitenstand bewundert werden.

Daneben wurde das Markttreiben durch mehrere Programmpunkte ergänzt. Den Auftakt machte die Stadtkapelle Wetter, die den Markt um 11 Uhr mit einem Muttertagskonzert eröffnete. Das Jugendorchester der Stadtkapelle musizierte ebenfalls an der Kreuzung Fuhrstraße und Römerplatz. Und auch die Flötengruppen der Stadtkapelle präsentierten ihr Können.

Auch die Kinder hatten ihren Spaß - etwa bei kostenlosen Karussellfahrten oder Ponyreiten, das der Reitverein Wetter anbot.

Für noch mehr Bewegung sorgten der Sportverein TV 05 Wetter, der einen Kinder-Turn-Test veranstaltete. Der Fußballverein VFB Wetter bot ein Torwandschießen.

Die weiblichen Gäste des Maimarktes erhielten eine besondere Anerkennung: Anlässlich des Muttertags verteilten Mitglieder des Gewerbevereins Rosen an Mädchen, junge Frauen und ältere Damen. Männliche Vierrad-Fans kamen bei der Autoschau im Alten Graben auf ihre Kosten.

Als krönenden Abschluss fand zum Ende des Markttages das Finale und die Siegerehrung im Wettbewerb „Kuh-Melken“ statt.

von Simone Schwalm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr