Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Mit geballter Kraft für die neue B 252

Göttingen Mit geballter Kraft für die neue B 252

Die Stellungnahme des Landes Hessen zum Entwurf des Investitionsrahmenplans muss jetzt überzeugen.

Voriger Artikel
Reaktion auf demografischen Wandel
Nächster Artikel
Zwei Wagners gewinnen Stadtpokal

Sören Bartol (Dritter von links), die Bürgermeister aus Wetter, Lahntal und Münchhausen sowie die Ortsvorsteher der Dörfer an der B 252 Göttingen, wollen jetzt die Ortsumgehung.

Quelle: Tobias Hirsch

Göttingen. Noch diesen Monat hat das Land Hessen Zeit, zum Entwurf des Investitionsrahmenplans des Bundesverkehrsministeriums Stellung zu nehmen, in dem die Bundesstraße 252 als ein Projekt geführt wird, dass keinesfalls vor 2015 gebaut  wird.

Der heimische Bundestagsabgeordnete Sören Bartol (SPD) kam am Montagabend mit den Bürgermeistern aus Lahntal, Wetter und Münchhausen sowie den Ortsvorstehern der Dörfer an der B 252 in Göttingen zusammen.

Seine persönliche Einschätzung: „Die Fehleinstufung der B 252 kann noch korrigiert werden. Dafür muss aber auch das Land Hessen jetzt einstehen und handeln.“ Die Bürgermeister wollen einen Brief nach Berlin senden.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttingen

Zur letzten Sitzung des Ortsbeirats Göttingen in diesem Jahr kamen 17 Teilnehmer, darunter Bürgermeister Manfred Apell.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr