Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Markt mit Ruf bis in Rhein-Main-Region
Landkreis Nordkreis Markt mit Ruf bis in Rhein-Main-Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 01.03.2012
An zahlreichen Ständen präsentieren in Sterzhausen mehr als 40 Aussteller ihre kreativen Ideen zum Thema Frühling und Ostern. Quelle: Archivfoto

Sterzhausen. Die ersten Krokusse strecken sich bereits der noch etwas spärlich scheinenden Sonne entgegen.

Den 21. März fest im Blick geht es jetzt unaufhaltsam dem Frühling entgegen.

Schön, dass es seit nunmehr 15 Jahren im Landkreis Marburg-Biedenkopf einen vorgelagerten zweitägigen Schnupperfrühling gibt: den Frühlings- und Ostermarkt des Volkstanz- und Trachtenkreises Sterzhausen.

Immer genau fünf Wochen vor Ostern präsentiert sich das „Haus am Wollenberg“ als Frühlingsoase. Fleißige Helfer des Vereins sorgen stets für eine schöne, mitunter auch sehr aufwendige Frühlings-Dekoration, die die Vorfreude auf den Frühling nochmals vergrößert.Mittendrin präsentieren mehr als 40 Aussteller ihre Waren und zeigen mitunter an ihren Ständen auch ihre Kunstfertigkeit. Der ausrichtende Verein bleibt seine Linie ganz treu und bietet wieder einen Mix aus neuen und bereits bekannten Ausstellern. Das schöne Ambiente, die Zahl und Qualität  der Aussteller hat den Markt über die Jahre weit über die Grenzen des Landkreises bekannt gemacht.

Das Internet-Magazin „GG-online“  präsentiert alle relevanten Termine im Kreis Groß-Gerau und dem Rhein-Main-Gebiet. Auf der Seite mit den attraktivsten Ostermärken lässt sich doch tatsächlich auch jener finden, um den es in diesem Artikel geht. Na, wenn das mal nicht eine Auszeichnung ist mit Märkten aus Bad Arolsen, Fritzlar, Mannheim, Wiesbaden, Hanau und Frankfurt auf einer Stufe zu stehen. Aber wer weiß, wo der Markt noch  überall bekannt wird.
Der Aussteller mit der weitesten Anreise kommt dieses Mal aus Mönchengladbach nach Sterzhausen. Im Gepäck hat er märchenhafte und verspielte Dekorationen für Haus und Garten aus seiner eigenen Töpferwerkstatt. Natürlich sind auch wieder zahlreiche Aussteller aus der Region in Sterzhausen am Start.

Und den Feinschmeckern sei gesagt, dass es wieder reichlich Grüne Soße und viele tolle selbst gebackene Kuchen geben wird. Geöffnet ist der Markt am Samstag, 3. März, von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, 4. März von 10 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen zwei Euro Eintritt, Kinder, für die es auch eine Bastel- und Schminkecke gibt, haben freien Zugang. Mit der Eintrittskarte nimmt man automatisch an einer Preisverlosung teil.

von Götz Schaub