Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Mann löscht Feuer und muss ins Krankenhaus

Rauchgasvergiftung nach Schwelbrand Mann löscht Feuer und muss ins Krankenhaus

Feuerwehr und Polizei sind in der Nacht auf Freitag zu einem Einsatz in der Brunnenstraße in Untersimtshausen gerufen worden. Dort brannte nach Feuerwehr-Angaben in einem Zimmer eines Mehrfamilienhauses zunächst ein Mülleimer, das Feuer griff aber beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits auf andere Einrichtungsgegenstände über.

Voriger Artikel
Nach Auto-Anschlag: 54-Jähriger bleibt in U-Haft
Nächster Artikel
Mit Karl-Ludwig Voss ist ein Menschenfreund gegangen

Untersimtshausen. Der Bewohner der Wohnung konnte zwar durch entschlossenes Eingreifen selbst den Brand löschen, atmete dabei aber eine solche Menge Brandrauch ein, dass er vom Rettungsdienst behandelt werden musste und zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Durch das Feuer war bereits ein Großteil der Wohnung verraucht. Die Feuerwehren Münchhausen-Simtshausen und Münchhausen-Mitte gingen unter Atemschutz in die Wohnung vor, kühlten die Brandstelle ab, entfernten verbrannte Gegenstände und belüfteten die Brandwohnung. Weiterhin wurde die Wohnung auf Glutnester mit einer Wärmebildkamera abgesucht.

Die Wohnung ist momentan nicht bewohnbar. Nach ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei entstand der Brand durch Fahrlässigkeit. Der Schaden beläuft sich auf zirka 2 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr