Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis „Manchmal Diktator, aber auch Demokrat“
Landkreis Nordkreis „Manchmal Diktator, aber auch Demokrat“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 06.04.2012
Der neu gewählte Vorstand besteht aus Helmut Becker (von links), Klaus Opper, Elke Burk, Wilfried Lies, Ilka Bosshammer, Klaus Günter Luczak, Ludwig Boßhammer, Karl-Heinz Schellenberg, Karl Hamm und Gerhard Burk. Quelle: Manfred Schubert
Goßfelden

Hans-Dieter Schmidt war von 1974 an stellvertretender Vorsitzender und von 1979 Vorsitzender des Radfahrervereins (RV) „Edelweiß“ 1921 Goßfelden. Hans-Peter Hahn, der die Wahlleitung während der Jahreshauptversammlung übernahm, hielt vor den 35 Teilnehmern in der Lahnfelshalle eine ausführliche Laudatio auf den scheidenden Vorsitzenden.

Schmidt habe den Vorsitz übernommen, als es nicht besonders gut lief mit dem Verein. Er habe Sponsoren besorgt und viel organisiert, unter anderem vier Radmessen, und manches nach Goßfelden geholt. In den 1990er Jahren habe der Verein dann seine sportliche Hochphase erlebt und hessische und deutsche Meister gestellt. Vor acht Jahren führte er Nordic Walking als neue Sportart ein, 2009 gelang es, das Kunstradfahren wieder zu beleben.

„Hans-Dieter hat Ideen, setzt sie aber, im Gegensatz zu vielen anderen, auch um, manchmal überraschend schnell. Er ist ein Macher, mit allen Vor- und Nachteilen, er hat einfach den Willen, zu gestalten“, sagte Hahn und beschrieb den Führungsstil Schmidts mit den Worten: „Manchmal Diktator, aber auch Demokrat. Eins warst du nicht, nämlich Jedermanns Liebling.“

Im vorigen Jahr habe Schmidt wieder sein Organisationstalent gezeigt, als der RV sein 90-jähriges Bestehen feierte. „Wer führte da etwas vor? Denise Boller – unter einer Weltmeisterin macht er es ja nicht“, bezog sich Hahn auf Schmidts Ehrgeiz, ein hochkarätiges Programm zu gestalten.

In die Fußstapfen von Schmidt tritt jetzt Gerhard Burk, der seit 2005 dessen Stellvertreter war. Er wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden beziehungsweise Präsidenten, wie es in der Satzung des RV heißt, gewählt. Burk erklärte, die beiden größten Aufgaben des Vereins seien das Aufrechterhalten des Kunstradfahrens und die Altersstruktur. Es gelte zum einen, sich um junge Nachwuchssportler zu kümmern, zum anderen junge Leute beziehungsweise die Eltern der Sportler dafür zu gewinnen, diese zu unterstützen.

Wie Kunstradfahrwartin Ilka Bosshammer berichtete, trainiert der Verein derzeit neun Mädchen und zwei Jungen. Weitere Kinder stünden auf der Warteliste. Es könne mehr trainiert werden, wenn es einige Helfer gäbe, die Hilfestellung bei den Übungen leisten würden, erklärte sie. Einige der jungen Sportler führten während der Versammlung ihr Können vor.

Weitere Berichte gaben Radtourenfahrwart Klaus Günter Luczak und natürlich Hans-Dieter Schmidt, der neben der gelungenen 90-Jahr-Feier das traditionelle Kartoffelbraten bei Kaiserwetter und die sehr schöne Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Goßlar erwähnte. Der Verein habe derzeit 113 Mitglieder, darunter 49 weibliche und 18 Jugendliche.

Termine: 14. April, Familienabend mit Theater der Vereine Unteres Lahntal; 17. Juni, Bezirkspokal Kunstradfahren in Niederwalgern, 1. Lauf; 19. September, Bezirkspokal Kunstradfahren in Niederwalgern, 2. u. 3. Lauf; 3. Oktober, Kartoffelbraten mit den Grenzgangmusikanten an der Lahn; 3. November, Schlachteessen Lahnfelshalle; 1. Dezember, Weihnachtsmarktfahrt Rüdesheim. Bis Oktober bietet der RV vier permanente Radtouren an. Karten und Start täglich ab 9 Uhr beim Gasthaus „Zur Aue“ in Sarnau und bei der Tankstelle Honsel in Göttingen. Nordic Walking gibt es dienstags und donnerstags – 18.45 Uhr ist Start an der alten Brücke in Goßfelden.

Vorstandswahlen: Bei den Wahlen handelte es sich fast durchgehend um Wiederwahlen.Präsident: Gerhard Burk; neuer Vizepräsident: Karl-Heinz Schellenberg; Kassierer und Radtourenfahrwart: Klaus Günter Luczak; Schriftführerin: Elke Burk; Beisitzer: Helmut Becker, Wilfried Lies und neu Klaus Opper; Kunstradfahrwartin: Ilka Boßhammer; Radwanderfahrwart: Ludwig Boßhammer; Nordic Walking-Wart: Karl Hamm.

von Manfred Schubert