Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Leben für die Kaninchenzucht

Ehrenmitglied des LAndesverbands Leben für die Kaninchenzucht

Während der Jahreshauptversammlung des Landesverbands Hessen-Nassau der Rassekaninchenzüchter in Mossautal-Hüttenthal wurde Hans-Jürgen Brede zum Ehrenmitglied des Landesverbands ernannt.

Voriger Artikel
Kirchenfenster machen Kur in Wetter
Nächster Artikel
Bangen um die Ernte

Die Geehrten des Kaninchenzuchtvereins Wetter bei der Landesverbands-Jahreshauptversammlung: (von links) Kreisverbandsvorsitzender Helmut Rieß, Hans-Jürgen Brede, Gisela Mengel, Landesverbands-Vorsitzender Ronald Mertinkus.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Brede gehört seit 1976 dem Kaninchenzuchtverein (KZV) H 531 Wetter an, dem H 522 Kirchhain seit 1980 sowie beim Satin- und Hotot-Club seit 1980. Im H 531 war er erster Vorsitzender von 1978 bis 2005. Seit 2002 ist er dort Ehrenmitglied.

Von 2005 bis 2011 war er zweiter Vorsitzender und seit 2008 Ehrenvorsitzender des H 531 Wetter. Im Marburger Kreisverband der Kaninchenzüchter war er von 1979 bis 1986 Zuchtwart, zweiter Vorsitzender von 1986 bis 1991 und Vorsitzender von 1991 bis 2009. 2009 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Ehrennadel in Silber und Gold erhielt er vom H 531 Wetter, dem Kreisverband Marburg und dem Landesverband Hessen-Nassau. Die Verdienstmedaille des Landesverbands erhielt er in 2002. Er wurde Meister der Kaninchenzucht 2005. 1999 erhielt Brede den Ehrenbrief des Landes Hessen. Er züchtete Castor Rexe und Satin, wurde mehrmals Vereins- und Kreismeister, weiterhin war er erfolgreich auf Bundes-, Landes- und Clubschauen.

Vom Landesverband ausgezeichnet wurde auch Gisela Mengel – sie erhielt die Verdienstmedaille. Sie ist Mitglied des H 531 Wetter seit 1979, Mitglied des Widderclubs Hessen-Nassau seit 1993 und Mitglied des Rexzüchter-Clubs seit 2008. Im H 531 hat sie das Amt der Schriftführerin seit 1985 inne und ist seit 2010 Ehrenmitglied.

Im Kreisverband Marburg war sie Jugend-Schriftführerin von 1988 bis 2004 und Pressereferentin von 1992 bis heute. Zudem ist sie Pressereferentin im Widderclub Hessen-Nassau seit 1995. Vom H 531 und dem Kreisverband erhielt sie die silberne und goldene Ehrennadel. 2009 wurde Mengel mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet. Sie züchtet in der Zuchtgemeinschaft Mengel im Verein Wetter Zwergwidder und Castor Rexe, mit den Zwergwiddern wurde sie mehrfach Vereins-, Kreis-, Landes- und Clubmeister, mit Erfolg stellte sie auch auf Bundessschauen aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr