Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
„Lahntal total“: Der „Startschuss“ fällt in Feudingen

Autofreier Sonntag „Lahntal total“: Der „Startschuss“ fällt in Feudingen

Die fünfte Auflage des Rad-Aktionstages „Lahntal total“ an diesem Sonntag bietet erneut eine knapp 50 Kilometer lange autofreie Strecke entlang der Lahn auf der Bundesstraße 62.

Voriger Artikel
Bahn baut bis Oktober
Nächster Artikel
Radler nehmen Bundesstraße in Besitz

Ab Feudingen haben Radfahrer, Fußgänger & Co. am Sonntag freie Bahn auf der B 62.

Cölbe. Die grenzüberschreitende Strecke beginnt im Westen im Bad Laaspher Stadtteil Feudingen und verläuft entlang der Lahn über Biedenkopf, Dautphetal und Lahntal bis nach Cölbe. Möglich wird dies durch die Sperrung entsprechender Straßenabschnitte für Autos, Lkw und Motorräder. Der offizielle Startschuss für den Aktionstag „Lahntal total“ findet um 10.30 Uhr beim Landhotel Doerr in Feudingen statt. Gemeinsam mit den Landräten Robert Fischbach (Marburg-Biedenkopf) und Paul Breuer (Siegen-Wittgenstein) und Bad Laasphes Bürgermeister Torsten Spillmann werden die Ehrengäste nach der offiziellen Eröffnung zu einer „Prominentenfahrt“ starten, der sich jeder anschließen kann.

„Lahntal Total“ wird von den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Marburg-Biedenkopf zusammen mit den Städten und Gemeinden entlang der Lahn veranstaltet.
Auch wenn das Angebot vor allem von Ausflüglern aus den Orten an der Strecke oder aus der näheren Umgebung wahrgenommen wird, haben die Veranstalter laut dem Landkreis in den vergangenen Jahren festgestellt, dass zunehmend auch mehr Teilnehmer aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen, die über Marburg mit dem Zug anreisen.

Wie gut das „Freizeitereignis mit einem hohen Erlebniswert“ besucht sein wird (Landrat Robert Fischbach), hängt ganz entscheidend vom Wetter ab, „aber die Rahmenbedingungen, die vielen Veranstaltungen und Angebote am Rande der Strecke versprechen wieder eine erstklassige Veranstaltung“, so Fischbach und sein Wittgensteiner Landratskollege Paul Breuer.
Zahlreiche Vereine und Gewerbetreibende bieten Aktionen und Konzerte an der Strecke oder kulinarische Spezialitäten aus der Region an. Um 10 Uhr wird in Sterzhausen der schon traditionelle Gottesdienst auf der B 62 gehalten.

Die Straßensperrungen treten am Sonntag bereits um 8 Uhr in Kraft und enden gegen 19 Uhr. Die eigentliche Veranstaltung findet von 9 bis 18 Uhr statt.
Die Bahn hat für diesen Tag einen Sonderfahrplan eingerichtet. Für Fahrräder werden zusätzliche Mitnahmemöglichkeiten eingerichtet, soweit möglich werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

Ein Übersichtsflyer mit Streckenübersicht und Veranstaltungsprogramm ist im Internet unter www.marburg-biedenkopf-tourismus.de abrufbar. Dort stehen auch der Sonderfahrplan der Bahn und eine Übersicht der Straßensperrungen und Ausweichstrecken für Kraftfahrer.

von Michael Agricola

Mehr über "Lahntal total" lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr