Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Lärmmessung soll die Lösung bringen
Landkreis Nordkreis Lärmmessung soll die Lösung bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 24.11.2011
Brennpunkt Ortseingang Todenhausen: Der Ortsbeirat diskutierte über die Situation an der B 252. Quelle: Sonja Achenbach

Todenhausen. Neben dem Dauerthema um die geplante Ortsumgehung ging es im Bürgerhaus noch um die Pläne für das kommende Jahr. Ortsvorsteher Ralf Funk hob besonders den geplanten Hugenotten- und Waldensermarkt am 24. Juni 2012 hervor.

Beim zweiten Tagesordnungspunkt, der B 252, war schnell klar, wie viele Emotionen auch bei den Ortsbeiratsmitgliedern damit verbunden sind. Funk hatte gar eine Rede vorbereitet, um seine Zweifel an der Aufrichtigkeit der neuen Entwicklung in angemessenen Worten darzustellen:

„Plötzlich soll doch alles kommen, was wir schon seit Jahren fordern“, eröffnete er den Tagesordnungspunkt. „Da bleibt die Frage, ob die Verantwortlichen plötzlich eingesehen haben, was notwendig ist, oder ob die anstehende Wahl etwas mit dieser Entwicklung zu tun hat.“

Die erste Forderung in einer langen Liste waren Schilder zur Geschwindigkeitsbegrenzung am Ortseingang. Seit wenigen Wochen dürfen Autos hier nur 70 Stundenkilometer schnell fahren. Ohne weitere Maßnahmen verleiteten diese „Schilder aber eher zum Überholen von langsamen Fahrzeugen“, waren sich die Ortsbeiratsmitglieder einig.

Um das eigentliche Ziel der Umgehungsstraße zu erreichen, schlug Funk vor, eine Lärmmessung durchführen zu lassen. „Liegen diese Werte über den zulässigen Grenzwerten, werden die Verantwortlichen gezwungen sein, etwas zu unternehmen“, erklärte Funk seinen Plan.

von Sonja Achenbach

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.