Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kreisstraße 86 freigegeben

Untersimtshausen Kreisstraße 86 freigegeben

Landrat Robert Fischbach gab am Montag die Kreisstraße 86, die Untersimtshausen mit der Bundesstraße 252 verbindet, wieder frei.

Voriger Artikel
Vermisster Mann leicht verletzt
Nächster Artikel
Lahntaler Bürgerforum gibt sich Struktur

Der in Rohre gefasste Mühlgraben wird an dieser Stelle über den Bach geführt.

Quelle: Johannes Müller

Untersimtshausen . Die am Bau beteiligten Vertreter, allen voran der Landrat, Münchhausens Bürgermeister Peter Funk und der Leiter des Amtes für Straßen- und Verkehrswesen Marburg (ASV), Harald Mank, durchschnitten symbolisch ein rotes Band. Die im Jahre 1922 gebaute und lange Zeit baufällige Wetschaftsbrücke konnte bisher aufgrund einer begrenzten Traglast nur mit einem Kraftfahrzeug befahren werden. Nun wurde die Fahrbahn von 4 Meter auf 5,50 Meter verbreitert und bietet somit zwei Pkw sicheren Platz. Aufgrund einer seltenen Fischart, der Grappen, musste der 321 000 Eur teure Brückenbau außerhalb der Laichzeiten zwischen Oktober letzten Jahres und Februar ausgeführt werden. Außerdem wurde der Durchfluss der Wetschaft durch das Weglassen eines Brückenpfeilers, gerade auch im Hinblick auf kommende Hochwasser, begünstigt.Weiterhin wurde die Straße zwischen der B 252 und Untersimtshausen für 109 000 Euro um rund einen Meter verbreitert. Sie stellt auf einer Länge von 175 Metern eine Abkürzung für die Bürger aus Mittel- und Untersimtshausen dar. Für die Verbreiterung der Straße wurden 270 Quadratmeter Grund neu erworben. Ohne Umwege kann die Bundesstraße von Untersimtshausen aus jetzt wieder erreicht werden.Ohne die 75-prozentige Förderung durch das Land Hessen wäre das Projekt nicht realisierbar gewesen, so Fischbach. Zur Speisung der Mühle in Todenhausen mit Wasser wurde aus Naturschutzgründen der Mühlgraben über die Wetschaft gebaut, dabei geringfügig verlegt und in ein Rohr eingefasst: So etwas ähnliches gebe es im ganzen Landkreis sonst nicht, äußerte sich Robert Fischbach beeindruckt.
von Johannes Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr