Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Kommission kommt am 25. August

Unser Dorf hat Zukunft Kommission kommt am 25. August

Diese Woche kamen die Mitglieder der Initiative „Unser Dorf hat Zukunft“ zu einer außerplanmäßigen Versammlung im kleinen Saal des Bürgerhauses zusammen.

Voriger Artikel
20 Kinder auf einer Reise durch die Zeit
Nächster Artikel
Irritationen um das „PAF“-Projekt

Ortsvorsteherin Carola Carius stellte per Beamer den Entwurf für das Leitbild und die Ziele des Dorfes vor, den die Mitglieder der Initiative „Unser Dorf hat Zukunft“ dann gemeinsam bearbeiteten.

Quelle: Manfred Schubert

Schönstadt. Weitere Versammlungen werden folgen, denn die letzten Vorbereitungen auf den Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beginnen. Die Bundesbewertungskommission wird am Mittwoch, 25. August, von 13.30 bis 16 Uhr Schönstadt als 14. von insgesamt 30 Dörfern bereisen.
Als erstes stand der Entwurf des Leitbildes und die exakte Formulierung der Ziele für das Dorf auf der Tagesordnung. Nach einigen kleineren Änderungen an dem Text, den Ortsvorsteherin Carola Carius den 15 Teilnehmern per Beamer präsentierte, votierten alle dafür, das Papier dem Ortsbeirat vorzulegen. Carius‘ Vorschlag, diesen als demokratisch gewähltes Gremium darüber abstimmen zu lassen, war auf offene Ohren gestoßen.
Im Leitbild wird beschrieben, dass die Dorfgemeinschaft bestrebt ist, Schönstadt als Heimat für alle Altersgruppen und Identifikationsort zu erhalten und fortwährend weiter zu entwickeln. „Schönstadt – Heimat für Generationen. Zukunft gestalten, miteinander leben“ lauten die Schlusssätze.
Letzterer ist zugleich der Slogan für den Wettbewerb. Der erste Teil wird sich künftig allen Besuchern des Bürgerhauses einprägen. Carola Carius hatte Stoff und Buchstaben mitgebracht, aus denen ein etwa zehn Meter breiter Wandbehang mit der Aufschrift „Schönstadt – Heimat für Generationen“ entstehen soll.

In der kommenden Woche steht noch viel Arbeit an: die Fertigstellung von Postern und Präsentationsmappen, Proben für die Dorfbesichtigungen und die Präsentation. Die Mitglieder der Initiative blicken aber offenbar sehr optimistisch in diese nahe Zukunft: die Vorbereitungen sind weit gediehen, Stolz auf das bisher Erreichte war zu spüren und vor allem scheinen alle sich dem gemeinsamen Ziel verschrieben zu haben und an einem Strang zu ziehen.
Die Voraussetzungen für einen weiteren Erfolg sind jedenfalls gegeben.

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag in der Printausgabe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr