Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Knapp 830.000 Euro sind bereits verbaut

Sporthalle Cölbe Knapp 830.000 Euro sind bereits verbaut

1.3 Millionen Euro hat Cölbe für die Sanierung seiner Sporthalle veranschlagt – ein Großteil davon ist bereits verbaut. 470.000 Euro will die Gemeinde in den kommenden fünf Jahren noch in das Gebäude stecken.

Voriger Artikel
„Offen, ehrlich und kommunikativ“
Nächster Artikel
Fazit: Bad-Sanierung ist notwendig

Die Arbeiten an der Cölber Sporthalle sind schon weit gediehen. Die Architekten (von rechts) Stefan Müller und Roland Ott erklären es Bürgermeister Volker Carle, Bauamtsleiter Thomas Wagner und Ortsvorsteherin Gisela Nagel-Rotarius anhand der Baupläne.

Quelle: Carina Becker

Cölbe. Es gibt kaum einen Tag ohne Programm in der Cölber Sporthalle. „Sie ist voll ausgelastet“, berichtet Bürgermeister Volker Carle und verweist darauf, wie wichtig das Gebäude nicht nur für die ortsansässigen Vereine sei.

„Aus allen Cölber Ortsteilen kommen die Leute hierher, und auch Marburger Vereine nutzen die Halle.“Schon seit geraumer Zeit steht fest, dass die aus dem Jahr 1976 stammende Halle einen großen Sanierungsbedarf hat. Die Gemeinde ließ ihn ermitteln: 1.3 Millionen Euro.

Größtes Sorgenkind: das undichte Hallendach. „Diese Konstruktion hätten Sie früher mal sehen sollen“, sagt Bürgermeister Carle beim Pressetermin und schüttelt den Kopf. „Durch Rohrkonstruktionen der Hausmeister wurde das Regenwasser, das überall hineinkam, aufgefangen.“

von Carina Becker

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr