Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kinder erleben das Abendmahl

Kinderbibelwoche Kinder erleben das Abendmahl

Die Kirchenvorstände von Münchhausen und Wollmar wollten die Kinder beim Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibelwoche nicht vom Abendmahl ausschließen und gestatteten somit deren Teilnahme.

Münchhausen. Seit mehr als 20 Jahren begehen die evangelischen Kirchengemeinden Münchhausen und Wollmar im Rhythmus von zwei Jahren eine Kinderbibelwoche.In diesem Jahr stand sie unter dem Motto: „Kommt herbei, auch ihr seid eingeladen!“Von Donnerstag, 4. Oktober, bis Samstag kamen täglich mehr als 40 Kinder aus Münchhausen und Wollmar aber auch darüber hinaus im CVJM-Camp in Münchhausen zusammen. Pfarrer Friedhelm Wagner war es wieder gelungen, ein Mitarbeiterteam von mehr als 20 Personen zusammenzuführen. Diese kamen aus den beiden Gemeinden und aus der Chrischona-Gemeinschaft. Im guten Miteinander wurden die Kinder von Mitarbeitenden jeder Altersstufe betreut, angefangen bei den Konfirmanden bis hin zu Seniorinnen aus der Frauenhilfe. Jugendreferentin Conni Baum gelang es, den Kindern die Botschaft des Glaubens in Geschichten und ansprechenden Liedern nahezubringen.

Damit zeichnete sich die Kinderbibelwoche auch als eine Generationen übergreifende und verbindende Veranstaltung aus. In diesem Jahr lernten die Kinder biblische Speisungsgeschichten und in diesem Zusammenhang auch das Abendmahl kennen.

Abendmahl bildete logischen Abschluss

Nachdem die Kirchenvorstände längere Zeit intensiv über das Abendmahl auch für Kinder nachgedacht und beraten hatten, kam der Beschluss zustande, dieses Mal auch Kindern die Teilnahme am Abendmahl zu gestatten.

Damit sind auch die Kirchengemeinden Münchhausen und Wollmar in einen Prozess der Weiterentwicklung der Abendmahlspraxis eingetreten, der in vielen Kirchengemeinden schon dazu geführt hat, dass Kindern grundsätzlich die Teilnahme am Abendmahl gestattet ist, während in anderen Gemeinden diese Entwicklung noch nicht begonnen hat.

„Es war ein beglückender Anblick, als zahlreiche Kinder mit ihren Eltern im Abschlussgottesdienst am Sonntag am Abendmahl teilnahmen - mit Saft versteht sich“, sagt Pfarrer Wagner. Und weiter: „Man spürte ihnen die innere Anteilnahme ab, mit der sie das Abendmahl empfingen.“Ein spontaner Kommentar einer Mitfeiernden: „Das werden diese Kinder bestimmt nie vergessen.“So blicken die Kirchengemeinden Münchhausen und Wollmar jetzt auf einen wahren Höhepunkt ihres Gemeindelebens zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis