Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Kanzeltausch an vier Sonntagen
Landkreis Nordkreis Kanzeltausch an vier Sonntagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.01.2013
Cölbe

In vielen Gemeinden des Kirchenkreises Kirchhain wird es in den nächsten vier anstehenden Gottesdiensten besonders spannend, denn diese werden keinesfalls von den angestammten Pfarrerinnen und Pfarrern gehalten, sondern von Kollegen aus benachbarten Gemeinden. „Die Idee dazu entstand während einer Kennlernwoche der Pfarrerinnen und Pfarrer des neu formierten Kirchenkreises Kirchhain“, sagt Cölbes Pfarrerin Annette Hestermann. Eine Projektgruppe nahm sich dann des Themas weiter an und entwickelte auch die thematischen Schwerpunkte. Unter den Überschriften „Von Stolz und Vorurteil“, „Nur Lug und Trug“, „Mit Lust und Frust“, „Vom Streiten und Vertragen“ sowie „Auf Leben und Tod“ werden bekannte, aber auch weniger bekannte biblische Texte die Grundlage für die Predigt und den Gottesdienst sein. Nach einem vereinbarten System haben sich fünf Gruppen gebildet, innerhalb derer die Pfarrerinnen und Pfarrer die Kanzel tauschen. „Ziel der Aktion ist, den neuen Kirchenkreis deutlicher bewusst zu machen, den Gemeinden Gelegenheit zu geben, andere Pfarrer kennenzulernen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken sowie sich mit interessanten Themen auseinanderzusetzen, die nicht jeden Sonntag vorkommen“, führt Hestermann aus.

Die Aktion beginnt am kommenden Sonntag, 20. Januar, und erstreckt sich über den 27. Januar, 3. Februar bis zum 10. Februar. Für die Kirchengemeinden ändert sich nichts. Sie gehen zu den gewohnten Gottesdienstzeiten in ihre Kirche. Dort erwartet sie dann an den vier Sonntagen jeweils eine andere Pfarrerin oder ein anderer Pfarrer, die genauso gespannt sein werden auf ihre Gäste, wie die Gäste auf sie gespannt sind. Es konnten nicht alle mitmachen, weil dort gerade andere Sachen anstehen, wie etwa in Wetter die Verabschiedung von Pfarrerin Dr. Constanze Thierfelder. Doch ein Blick auf die Gruppen zeigt, dass an den kommenden vier Sonntagen sehr viele Pfarrer im Osten und Norden des Landkreises unterwegs sein werden.

von Götz Schaub

Da darf mal ein Sekt aufgemacht werden. Die Arbeit der Genossenschaft Nahwärme Schönstadt wird mit einem Preis im Gegenwert von 40000 Euro gewürdigt.

15.01.2013

Da darf mal ein Sekt aufgemacht werden. Die Arbeit der Genossenschaft Nahwärme Schönstadt wird  mit einem Preis im Gegenwert von 40 000 Euro gewürdigt.

15.01.2013

Es gibt Touristen, die das Weltall bereisen und Autos, die elektrisch betrieben werden. Willkommen im 21. Jahrhundert. Was es allerdings nicht gibt: eine zuverlässige Telefon- und Interetverbindung in Oberrosphe.

14.01.2013
Anzeige