Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Kämpferisch ins „Dolles-Dorf“-Finale
Landkreis Nordkreis Kämpferisch ins „Dolles-Dorf“-Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 23.05.2012
Als Oberasphe im vergangenen Jahr Besuch vom hr-fernsehen bekam, stand das ganze Dorf Kopf. Jetzt wollen die Oberaspher den Titel „Dolles Dorf“. Quelle: Archivfotos
Oberasphe

Ein Dorf im Fernsehfieber: Die 320 Einwohner haben es dank vieler Unterstützer ins Finale des hr-Wettbewerbs „Dolles Dorf“ geschafft. In der Vorrunde traten all jene hessischen Orte gegeneinander an, die im vergangenen Jahr in der „Dolles Dorf“-Reihe der Hessenschau vorgestellt worden waren. In der ersten von vier Gruppen setzte sich Oberasphe durch. Am Pfingstmontag wird es dann ernst: Dann ist Moderator Jens Kölker im Dorf und schaut, wie der Stand der Vorbereitungen ist. Und dann geht es schon um die ersten Punkte. Am Montag wird vom Dorfplatz zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Kirche aus live zur „Hessenschau“ geschaltet. Ab 17 Uhr können die Oberaspher und Gäste sich bereits auf die Sendung einstimmen. Zwischen 19.30 und 19.55 Uhr verfolgen dann mehr als 200000 Fernsehzuschauer, wie sich Oberasphe aufs Finale freut: In der Live-Schaltung kann ein Seilspringer aus dem Dorf Punkte fürs Finale sammeln. Um 18.15 Uhr wird außerdem zur hr4-Sendung „Bunt gemischt“ geschaltet. Wer Oberasphe unterstützen will, kann ebenfalls Punkte sammeln: Auf der Internetseite www.dollesdorf.hr-online.de wird von Mittwoch, 30. Mai, 18 Uhr bis zum Finale-Sonntag, 3. Juni, 12 Uhr ein Spiel freigeschaltet: Es heißt „Pinnen und Gewinnen“ und stellt die Hessenkenntnisse der Spielteilnehmer auf die Probe. Dieses Spiel kann man so oft spielen, wie man möchte und die Punkte seinem Favoriten gutschreiben lassen. Am Sonntag, 3. Juni, sendet das hr-fernsehen von 18 bis 19.30 Uhr das Finale live aus dem hr-Treff beim Hessentag in Wetzlar. Dann können die Zuschauer per TED abstimmen. Die Nummern werden im hr-text ab Seite 380 und auf www.dollesdorf.hr-online.de bekannt gegeben. Die Telefone sind dann ab 18 bis etwa 19 Uhr geschaltet.

von Mark Adel

Der Fall eines 20-jährigen Wetteraners, der einen 57-jährigen Mann auf dem Schlecker-Parkplatz in Wetter mit einem Schlag niedergestreckt hatte, wird vom Amtsgericht an das Landgericht Marburg verwiesen.

23.05.2012

Wenn es brennt, kommt die örtliche Feuerwehr - so denken viele von je her. Doch auf den Dörfern gibt es massive Nachwuchsprobleme bei den Einsatzabteilungen.

22.05.2012

Das Gießener Regierungspräsidium hat den erweiterten Kiesabbau für Goßfelden genehmigt. Die Anwohner hegen große Bedenken.

24.05.2012
Anzeige