Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis In der neuen Halle sind noch Zeiten frei
Landkreis Nordkreis In der neuen Halle sind noch Zeiten frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 04.10.2013
Der TC-Vorsitzende Manfred Scholz (links) und Jürgen Völker beim Hallentennis auf roter Asche.Foto: Manfred Schubert Quelle: Manfred Schubert
Wetter

Zwar hatte er ausdrücklich auch zum freien Probespielen eingeladen, jedoch kam das Dutzend erwachsener Interessenten ohne Ausrüstung. Sie wollten einfach einmal die moderne Zwei-Felder-Tennishalle anschauen, in der man auch im Winter auf roter Asche spielen kann.

Der Vorteil ist, dass man in den gleichen Schuhen wie auf dem Freiplatz spielen kann, ohne sich umgewöhnen zu müssen, und dass der Belag nicht so stark bremst, also die Gelenke geschont werden.

Ebenfalls modern ist das Buchungssystem. Jedermann, auch Nicht-Mitglieder, kann Buchungen für Einzelstunden online über die Internetseite www.tc-wetter.de vornehmen. Dabei erhält man einen Zugangscode, mit dem man die Tür zur Halle zur gewählten Zeit öffnen kann. Auch die Beleuchtung schaltet sich automatisch ein und zehn Minuten nach Ende automatisch wieder ab.

Theoretisch kann man rund um die Uhr spielen. Mit dem gleichen Code kommt der Spieler ins renovierte Vereinsheim mit den sanitären Anlagen. Abo-Buchungen sind nur schriftlich möglich.

Im Moment ist die Halle noch nicht ausgebucht, sogar zu den begehrten Abendstunden zwischen 17 und 21 Uhr seien noch Zeiten frei, betonte der TC-Vorsitzende Manfred Scholz.

von Manfred Schubert

Eine Reihe von Mängeln vom maroden Zaun bis zur Gefahrenstelle an der Hauptstraße kamen bei der Bürgerversammlung in Unterrosphe zur Sprache.

03.10.2013

Ein Stück Südfrankreich haben sich die Goßfeldener ins Lahntal geholt: Zwischen den Hügeln und Hecken des Spielplatzes haben sie eine Boule-Bahn angelegt und mit den glänzenden Kugeln eingeweiht

30.09.2013

Der Unfallhergang ist noch völlig unklar und damit auch die Schuldfrage. Fakt ist, dass sich zwei entgegenkommende Fahrzeuge mit großer Wucht trafen. Die Bilanz: zwei Leichtverletzte und ein Schwerverletzter.

27.09.2013
Anzeige