Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
„Ich bin eben fast überfahren worden“

B 252 - Todenhausen „Ich bin eben fast überfahren worden“

Knapp zweieinhalb Stunden verbrachten 30 Schülerinnen und Schüler an Todenhausens Hauptstraße und sprachen mit Anwohnern über die Protestaktionen der vergangenen Monate.

Voriger Artikel
Nutzloses Mittel verkauft: Strafe auf Bewährung
Nächster Artikel
Teilsieg für Kirche im Streit um Kita

Julian (von links), Carolin und Emily sprachen unter anderem mit dem Hauptstraßenanwohner Heinrich Müller über die Belastungen, die der Durchgangsverkehr verursacht.

Quelle: Manfred Schubert

Todenhausen. Ordentlich durchgefroren kehrten die Schülerinnen und Schüler der G9a der Gesamtschule Battenberg am Freitagmorgen in das als „Basislager“ dienende Dorfgemeinschaftshaus (DGH) zurück. In zehn Dreiergruppen waren sie durch den Ort gezogen, um Einwohner und Autofahrer zur Lage in dem von 12800 Fahrzeugen täglich durchfahrenen Dorf zu befragen und eine eigene kurze Verkehrszählung vorzunehmen.

Die Erwartungen, die die Jugendlichen mit Blick auf die Belastungen gehabt hatten, wurden durch die Erfahrungen bei diesem Unterrichtsprojekt übertroffen. Das machten die kurzen Zusammenfassungen der Ergebnisse deutlich, die die Jugendlichen nach der Erkundungsphase vortrugen.

„Ich finde eher untertrieben, was in den Medien berichtet wurde, nach dem, was wir hier erlebt haben, es war ja nicht mal Feierabendverkehr“, sagte ein Junge. „Wenn man selber durchfährt, merkt man es nicht so, aber wenn man hier auf der Straße steht, erkennt man, wie laut es ist. Wenn man in der Zeitung vom Stau liest, kann man sich gar nicht richtig vorstellen, wie schlimm das ist“, ergänzte ein Mädchen.
Auch die Berichte von Einwohnern über die Gefahren, die von dem Verkehr vor allem für Kinder ausgehen, konnten die Schüler gut nachvollziehen.

von Manfred Schubert

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
B 252

Im Nachfolgenden lesen Sie die Stellungnahme des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung zu den Leserkommentaren auf unserer Homepage zur B 252:

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr