Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hündin Anka findet viele neue Freunde

OP erfüllt Kindern Wünsche Hündin Anka findet viele neue Freunde

In den Zellentrakt der Marburger Polizeistation in Cappel kommen neben den Polizisten normalerweise nur Bösewichte und Trunkenbolde. Ausnahmsweise durften auch zehn Kinder einmal einen Blick dort hinein werfen.

Voriger Artikel
500 Gäste kommen zum Brückenfest
Nächster Artikel
Neues Brückenteil für die Burgwaldbahn

Mit Respekt begegneten die Kinder Polizeihündin Anka. Die ist aber eigentlich eine ganz Liebe, versicherte ihr Trainer.

Quelle: Sonja Achenbach

Cappel. Die Mädels und Jungs hatten den Besuch bei der Polizei im Rahmen der Aktion „Die OP erfüllt Kindern Wünsche“ gewonnen – und bereuten sicher nicht, die Bewerbung dafür ausgefüllt zu haben. Für sie alle, da waren sie sich nach dem anderthalbstündigen Programm einig, war es ein tolles und spannendes Erlebnis.

Kriminaloberkommissar Jürgen Schlick, der Einstellungsberater der Polizeistation und beispielsweise auch für Praktikanten zuständig ist, nahm sich der Kinder an. Zunächst einmal informierte er die drei Mädels und sieben Jungs über die Polizei im Allgemeinen. Allzu viel brauchte er den Kids jedoch gar nicht erklären, vieles wussten sich schon; beispielsweise, dass die Polizeiuniformen und auch die Fahrzeuge früher grün waren und heute blau sind. „Ein paar grüne Autos gibt es aber auch noch“, schränkte Schlick ein. Außerdem gebe es auch Polizisten, die keine Uniform tragen, erzählte er. Auch er selbst gehöre zu den sogenannten Kriminalpolizisten. „Wir sollen nicht sofort als Polizisten erkannt werden“, nannte er den Grund für die Zivilkleidung.

Den Besuch der Zelle fand Hanna Feisel aus Oberasphe richtig spannend. Genauso interessant war für sie zu erleben, wie Polizeihündin Anka Rauschgift in der Tiefgarage erschnüffelte, erzählte die Zehnjährige. Die Belgische Schäferhündin war die Überraschung für die zehn Kinder – und fand unter ihnen schnell viele neue Freunde. Dass sie aber nicht nur ein schönes, sondern auch ein sehr nützliches Tier ist, bewies sie, indem sie selbst kleinste Drogenmengen fand. Ihr Trainer hatte die kleinen Pakete zuvor für die zehnjährige Hundedame deponiert. Auch in anderen Bereichen der Polizeiarbeit, etwa beim Verfolgen von Verbrechern, kommen Hunde zum Einsatz, erfuhren die Kinder außerdem.

von Stefan Weisbrod

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr