Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Heroin-Fund: 84-Jährige gehört Dealerbande an
Landkreis Nordkreis Heroin-Fund: 84-Jährige gehört Dealerbande an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 30.08.2016
Ein Mann hält am eine Heroinspritze in seinen Arm. Quelle: Symbolfoto
Marburg

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Marburg gehen aufgrund der bisherigen Ermittlungen davon aus, dass die Festgenommenen als Bande handelnd für den Verkauf von mindestens insgesamt 350 Gramm Heroin verantwortlich ist. Hauptverdächtige sind ein 42-jähriger Mann und dessen 84-jährige Mutter aus einer Gemeinde im Nordkreis von Marburg-Biedenkopf, sowie ein 33-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Diese drei Personen verschafften sich nach den bisherigen Ermittlungen das Heroin und verteilten es zum Weiterverkauf an weitere drei Personen, welche zunächst ebenfalls vorläufig festgenommen wurden. Die sechs Verdächtigen sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die 42 und 33 Jahre alten Hauptverdächtigen dem Haftrichter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt, welcher die beantragten Haftbefehle erließ. Es bestehen die Haftgründe der Flucht- und Wiederholungsgefahr. Beide befinden sich mittlerweile in der Justizvollzugsanstalt. Die weiteren vier Festgenommenen befinden sich wieder auf freiem Fuß, da sie über einen festen Wohnsitz verfügen und keine Haftgründe vorlagen.

"Die weiteren Ermittlungen gegen den organisierten Rauschgifthandel dauern insgesamt noch an", teilte Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg in einer gemeinsamen Presseinformation mit.