Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Hanauer Schausteller bewirten in Wollmar

Grenzgang in Wollmar Hanauer Schausteller bewirten in Wollmar

Alle sieben Jahre findet der Grenzgang in Wollmar statt, im September 2013 ist es wieder so weit. Ein wichtiger Schritt bei den Vorbereitungen wurde jetzt vollzogen.

Voriger Artikel
"Niederträchtig, böswillig und gewollt"
Nächster Artikel
Sechser-Gespann für die Jugendarbeit

Die Unterschriften stehen: Der stellvertretende Vorsitzende des Grenzgangvereins, Mario Holzapfel (links), und Vorsitzender Klaus-Peter Fett (Dritter von links) mit Klaus und Bernhard Weingärtner (rechts), die die Grenzgangs-Gäste bewirten werden.

Quelle: Manfred Schubert

Wollmar. Der Grenzgangverein hat sich entschieden, welcher der drei Bewerber die Festwirtschaft übernehmen wird.

Den Zuschlag erhielt der in Hanau ansässige Schaustellerbetrieb Bernhard Weingärtner, der beispielsweise auch den Pfingstmarkt in Frankenberg und die Kirmes in Herborn bewirtet. Besonderen Wert legte der Verein unter anderem darauf, dass es einen attraktiveren Vergnügungspark als beim letzten Mal geben soll. Bernhard Weingärtner, der mit seinem Sohn Klaus zur Vertragsunterzeichnung nach Wollmar gekommen war, sagte zu, dass unter anderem speziell für die Kinder mindestens zwei Fahrgeschäfte vorhanden sein werden.

Mit der Entscheidung für einen Festwirt steht auch fest, welches Bier durch die Kehlen der durstigen Besucher, von denen wieder mehrere Tausend erwartet werden, fließen wird. Es wird aus der Licher Brauerei kommen, die Getränke liefern wird der Getränkefachhandel Jörg Heinemann aus Battenberg/Eder. Auch die verschiedenen weiteren Ausschüsse arbeiten an der Vorbereitung des großen Festes. Etwa hat der Musikausschuss eine Vorauswahl der ausschließlich heimischen Kapellen getroffen, die auf den Frühstücksplätzen und im Festzelt spielen. Die endgültige Entscheidung steht aber noch aus.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr