Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Hallenbad ähnelt einer Tropfsteinhöhle
Landkreis Nordkreis Hallenbad ähnelt einer Tropfsteinhöhle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 15.09.2010
Das Hallenbad in Wetter bleibt ein Sorgenkind der Stadt. Quelle: Michael Agricola

Wetter. Mehr als eine Stunde der zweieinhalbstündigen Sitzung widmeten sich die Mitglieder des Ausschusses für Bau und Umwelt am Montagabend dem schlechten Zustand des Hallenbadbeckens und den Möglichkeiten zur Sanierung.

Nun hängen an den heraustretenden Rohren an Stalaktiten von Tropfsteinhöhlen erinnernde Gebilde. Zudem seien viele Fliesen hohl oder gerissen. In der Folge werde die Betonbewehrung von dem Chlor im Wasser angegriffen. Wenn man das Becken nicht abdichte, werde eine Betonsanierung nötig.

Bei den Siebabdeckungen der Abflüsse fehlten Sicherheitseinrichtungen wie eine Vakuumabschaltung, so dass beispielsweise lange Haare der Badegäste angesaugt werden könnten. In manchen Bädern habe es deswegen schon Todesfälle gegeben. Auch fehlten Düsen, die für eine gute Durchströmung des Beckens und den Abtransport von Schmutzpartikeln nötig wären.

Die „mittlere“, 336.000 Euro teure Lösung wäre der Einsatz von glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), der in drei Lagen wie Laminat aufgelegt würde. Am langlebigsten und strapazierfähigsten wäre aber Edelstahl, der 386.000 Euro kosten würde. Dabei und bei GFK könnte die Stehstufe verkleinert und das Becken verlängert werden.

In allen Fällen kämen noch 101.000 Euro für Beckenhydraulik und Sicherheitseinrichtungen hinzu.

Insgesamt lägen die Kosten bei der günstigsten Lösung bei 528.000 Euro, mit der haltbaren Edelstahlwanne bei 624.000 Euro. Die Stadt kann mit etwa 300.000 Euro an Fördermitteln rechnen.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Der Reitverein Cölbe feierte mit seinem fünften Sommerfest auf der Reitanlage „Im Espen“ zugleich sein fünfjähriges Bestehen mit etwa 100 Gästen.

14.09.2010

Das Nachtfahrverbot für Lkw allein reicht nicht, um die Lärmgrenzwerte in allen Orten an B 252 und B 3 wirksam zu entlasten. Deshalb soll ab dem kommenden Jahr zusätzlich nachts ein Tempolimit für Lkw eingeführt werden.

15.09.2010

Ergebnisse des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf“ liegen vor

10.09.2010