Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Goßfelden sagt: „Bahn frei“ fürdie Boulekugeln
Landkreis Nordkreis Goßfelden sagt: „Bahn frei“ fürdie Boulekugeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 30.09.2013
„Der Herbst hat auch noch schöne Tage und wir hoffen, dass viele die neue Möglichkeit nutzen“, sagte Goßfeldens Ortsvorsteher Wilfried Lies (2. von rechts) bei der Einweihung der Boulebahn auf dem Spielplatz. Gemeinsam mit Helfern und Ortsbeiratsmitgliedern wurden die ersten Kugeln geworfen. Auch eine neue und überall hin transportierbare Sitzgarnitur auf dem Spielplatz lädt künftig dazu ein, gleich einen Picknickkorb zum nächsten gemütlichen Boule-Spiel mitzubringen.Foto: Martina Koelschtzky
Goßfelden

„Durch die Besuche in unserer südfranzösischen Partnergemeinde Sussargues ist bei den Bürgern der Wunsch entstanden, die entspannten Boule-Spiele in der Öffentlichkeit auch zu uns zu holen“, berichtet Ortsvorsteher Wilfried Lies.

Mit viel Engagement gingen im Sommer Ortsbeirat und einige Goßfeldener auf dem Spielplatz gegenüber der „Neuen Mitte“ zu Werke. „Aber das war nicht so einfach, wie wir uns das gedacht haben“, erzählt Lies von den vielen Arbeitseinsätzen. Um einen festen und glatten Untergrund herzustellen, waren schließlich vier Schichten unterschiedlich groben Kieses und eine Schutzfolie nötig. „Ohne den Bauhof hätten wir das nicht hinbekommen“, sagt Lies. Der Bauhof beriet, baute die notwendigen Drainage-Schichten ein und walzte die feine Decke zwei Wochen lang täglich nach gründlichem Wässern - bis die bespielbare Oberfläche fertig war.

von Martina Koelschtzky

Der Unfallhergang ist noch völlig unklar und damit auch die Schuldfrage. Fakt ist, dass sich zwei entgegenkommende Fahrzeuge mit großer Wucht trafen. Die Bilanz: zwei Leichtverletzte und ein Schwerverletzter.

27.09.2013

Der Ortsbeirat möchte vor einer Entscheidung ein ausführliches Konzept vorgelegt bekommen und sich in den nächsten 14 Tagen mit den Ortsbeiräten aus Ober- und Unterrosphe zusammensetzen.

27.09.2013

Münchhausens Gemeindevertreter zeigen sich kämpferisch: Einstimmig fordern sie das Land auf, von der Neuplanung dreier Hochwasserrückhaltebecken an Wetschaft und Treisbach abzusehen, und die alten Pläne weiterzuführen.

26.09.2013
Anzeige