Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Gemeinsam auf Entdeckungstour

Senioren-Aktiv-Woche Gemeinsam auf Entdeckungstour

Die erstmals auf den ganzen Nordkreis ausgeweitete Senioren-Aktiv-Woche der Gemeinde Lahntal bietet eine besonders breite Palette an Aktivitäten mit bis zu vier Angeboten täglich. Die OP begleitete am Donnerstag drei Aktionen.

Voriger Artikel
Befürchtete, aber erwartete Klage ist da
Nächster Artikel
Spontanaktion wird zu einem Selbstläufer

Ein Dutzend Teilnehmer erhielten am Donnerstag im Kultur- und Gemeinschaftszentrum in Goßfelden unter Anleitung von Jens Kock und Heike Köster (vorn) Einblick in das chinesische Tai-Chi.

Quelle: Manfred Schubert

Münchhausen. Weil die kommunistische Führung merkte, dass sich die Menschen nur noch krumm und schief arbeiteten, rief sie 1953 in Peking die alten Meister zusammen, die man noch nicht umgebracht hatte. Für jeden Monat wurden zwei Übungen zusammengestellt, erläuterte Jens Kock dem Dutzend Teilnehmer, das im Kultur- und Gemeinschaftszentrum in Goßfelden unter seiner und Heike Kösters Anleitung einen Einblick in Tai-Chi erhielt.

So sei die so genannte Pekingform mit 24 Bildern entstanden, welche Anfänger dieses chinesischen Volkssports überall lernen. Wer sie kennt, könne sich auf der ganzen Welt in irgendeinem Park, wo er Menschen üben sieht, dazu stellen und mitmachen. Auch den Anfängern in Goßfelden gelang es, die langsamen, gesundheitsfördernden Bewegungen gleich nachzuahmen.

Anschließend ging es auf den Christenberg bei Münchhausen. Fester Punkt an jedem Tag der Senioren-Aktiv-Woche ist das kulinarische Begleitprogramm, das Angebot zum gemeinsamen Mittagessen in wechselnden Lokalen. Diesmal war es der Waldgasthof Christenberg, der neben leckeren Speisen á la Carte einen traumhaften Ausblick bot. Bürgermeister Manfred Apell und Verwaltungsmitarbeiterin Christine Vandeberg leisteten den Senioren beim Essen Gesellschaft.

Neben dem Programm zeigte sich auch das Wetter in dieser Woche sehr abwechslungsreich. Hatte es während der Stadtführung durch Wetter am Dienstag in Strömen geregnet, so genossen die Teilnehmer der anschließenden Führung über die historischen Stätten am Christenberg herrlichstes Oktoberwetter bei spätsommerlichen Temperaturen. Mit großem Interesse verfolgten sie die Erläuterungen von Antje Coburger, der Vorsitzenden des Förderkreises Christenberg. Der Tag klang in der Gemeindeverwaltung in Sterzhausen bei Film- und Diavorträgen zum Thema „Schönes Deutschland“ des Pixelclubs Lahntal aus.

Ortrud Lauer, zuständig für die Seniorenarbeit der Gemeinde Lahntal, berichtete, dass der Tagesausflug zum Korbflechter in Alheim/Sterkelshausen im Knüll, mit dem die Woche begann, mit 32 Teilnehmern guten Anklang gefunden hatte. Ebenso viele Teilnehmer besichtigten am Mittwoch Hof Fleckenbühl in Schönstadt. Bei der Organisation der Angebote in den Nachbargemeinden hatten sie die dortigen Verwaltungen unterstützt. Im Gegenzug waren auch die Mitbürger aus Cölbe, Münchhausen und Wetter offiziell zur Teilnahme an der Lahntaler Senioren-Aktiv-Woche eingeladen.

An diesem Samstag steht nach dem Mittagessen im Wittgensteiner Hof in Sterzhausen ein Besuch des Medizinhistorischen Museums in Marburg unter dem Motto „Nichts für schwache Nerven!“ auf dem Programm. Und am Sonntag geht‘s nach einem Kräuter-büffet im Hotel-Restaurant Village in Sarnau zum „Tatort“ ins Polizeioldtimermuseum in Marburg mit Kaffeetrinken. An Tatort-Fernsehproduktionen wirkten Fahrzeuge des Museums tatsächlich schon mit.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr