Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Flugzeugmodelle über dem Wetterberg

Sterzhausen Flugzeugmodelle über dem Wetterberg

Bei schönem sommerlichem Wetter kamen etwa 150 Gäste, darunter zirka 50 Piloten von zwölf hessischen Vereinen, zum Modellflugplatz „Am Wetterberg“ an der Kreisstraße 84 zwischen Wetter und Sterzhausen.

Voriger Artikel
Zwei Sarnauer geben sich beim Fest das Ja-Wort
Nächster Artikel
Von Oberrosphe soll „Urknall“ ausgehen

Jochen Vöge (rechts), Vorsitzender des MFV Marburg-Lahntal, mit Ralf Paul vom MFC Simmersbach und dessen selbstgebauter Hall Springfield Bulldog, einem 15 PS starken Rennflugzeugmodell, das auf dem Wetterberg seinen dritten Flug absolvierte.

Quelle: Schubert

Sterzhausen. Der Modellflugverein Marburg-Lahntal 1980 feierte mit der Veranstaltung des 7. „Hessischen Vereinsfliegens“ sein 30-jähriges Bestehen. Den ganzen Tag über waren unterschiedlichste Modelle von Seglern über mit Elektro- und Verbrennungsmotoren angetriebene Flugzeuge bis zu Hubschraubermodellen in der Luft und am Boden zu sehen.

Eines der größten und beeindruckendsten Modelle hatte Ralf Paul vom MFC Simmersbach mitgebracht. Sein während des zurückliegenden Winters selbst hergestellter Nachbau einer Hall Springfield Bulldog, eines Rennflugzeugs von 1932, ist mit einem 15 PS starken 225 Kubikzentimeter Fünfzylinder Viertakt-Sternmotor ausgestattet. Damit erreicht es laut Paul eine Geschwindigkeit von etwa 200 Stundenkilometern.

Wer an diesem Tag selbst einmal das Steuern eines Flugmodells ausprobieren wollte, für den gab es die Möglichkeit des Lehrer-Schüler-Fliegens.

Die Internetadresse des Vereins lautet www.mfv-marburg-lahntal.de.

Ein kurzes Video vom Vereinsfliegen findet man unter www.rcmovie.de/video/88bb803b008e9db07b71/7-Hessisches-Vereinsfliegen-2010

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr