Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Feuerwerk zum Abschluss des Festjahres

Burg Mellnau Feuerwerk zum Abschluss des Festjahres

Mit einem abwechslungsreichen Programm, tollem Feuerwerk, vielen zufriedenen Besuchern und einem entspannten Festausschuss feierte Mellnau ein letztes Mal im Festjahr 2013 das Jubiläum der Burg.

Voriger Artikel
B252: Land bastelt an den Tempo-30-Zonen
Nächster Artikel
Edeka in Goßfelden ausgeraubt

... bevor am späteren Abend ein Feuerwerk an der Burg das Mellnauer Jubiläumsjahr beschloss.Fotos: Matthias Böttner

Mellnau. Am 30. November hatte der Festausschuss „750 Jahre Burg Mellnau“ zusammen mit dem Ortsbeirat Mellnau zum bunten Adventsabend eingeladen.

Viele Besucher waren der Einladung gefolgt und das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Mellnau war voll wie schon lange nicht mehr. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch Ortsvorsteherin Margot Diehl, die ebenfalls im Festausschuss aktiv war, starteten die jüngsten Gäste des Abends das Programm. Kinder aus allen städtischen Kindergärten und auch Kinder der beiden Grundschulen in Oberrosphe und Mellnau erfreuten mit schön dargebotenen Weihnachtsliedern.

Dass nach dem Singen erst einmal eine Stärkung notwendig war, zeigte sich an der langen Schlange vor der Küche. Pommes und Bratwurst kamen sehr gut bei den Kindern an und sorgten dafür, dass Würstchen beim Metzger nachgeordert werden mussten.

Für die Jüngsten wurde auch noch etwas Besonderes angeboten: das Team der Kindergärten lud zu einer weihnachtlichen Lesung im Rahmen des Projektes „Lesenswert in Wetter“ in der benachbarten Schulscheune ein. Gespannt erwarten die Besucher den Film zur 700-Jahr-Feier aus dem Jahre 1963, der auf einer Großleinwand gezeigt wurde und viele Erinnerungen bei den älteren Gästen wachrief. Anschließend begeisterte der Kirchenchor Mellnau und brachte mit „Rock my soul“ die Halle zum Swingen und Mitsingen. Ebenfalls sehr großen Beifall erhielt der Männergesangverein Oberrosphe-Mellnau, der vor allem mit dem „Trommlerlied“ absolut überzeugte. Abgerundet wurden die Liedbeiträge durch das Rocky-Ensemble, welches besonders mit „Last Christmas“ einmal mehr zeigte, welche gesanglichen Talente in Mellnau verborgen sind.

Zwischen der musikalischen Unterhaltung sorgten Vorträge der Spektakulum-Gruppe, wie beispielsweise das Gedicht „Lametta“, für Heiterkeit. Besinnliche Worte brachte Pfarrerin Wilma Ruppert-Golin ein, die sich sehr über das Miteinander von Alt und Jung in Mellnau freute.

Das Festjahr mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und Vorführungen anlässlich des 750. Geburtstages der Burg wurde um 22 Uhr würdig verabschiedet: ein grandioses Feuerwerk von der Burg zog Mellnau für 15 Minuten in seinen Bann. Nach dem offiziellen Programm des Abends wurde bis in die späte Nacht gefeiert und getanzt. Und alle waren sich einig: schön war’s, das Festjahr.

von Claudia Schräder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr