Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Feuerwehr rettet Mann aus Wetschaft

Zeugen gesucht Feuerwehr rettet Mann aus Wetschaft

Ersthelfer bemerkten am Freitag, 29. Juli, um kurz vor 1 Uhr einen Mann im Bachlauf der Wetschaft, der sich verletzungsbedingt nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Voriger Artikel
Von Pflanzen mit Migrationshintergrund
Nächster Artikel
Bremsen sind vom Moped

Feuerwehr rettete den verletzten Mann aus dem Bachlauf.

Quelle: Archivfoto

Wetter. Die Feuerwehr Wetter rettete den schwergewichtigen 56-jährigen Mann, der vermutlich einen Knochenbruch und eventuell eine Wirbelsäulenverletzung erlitt. Ein Rettungswagen brachte den in Wetter lebenden Verletzten nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus.

Nach seinen eigenen Angaben gab es vor dem Sturz in die Wetschaft auf der Fußgängerbrücke hinter einem Lebensmitteldiscounter eine Auseinandersetzung mit einem flüchtigen Bekannten.Der Verletzte weigerte sich für den Bekannten Spirituosen zu kaufen beziehungsweise an ihn auszuhändigen.

Der daraufhin entstandene Streit endete mit einem heftigen Schubser, durch den er das Gleichgewicht verlor und über das Geländer von der Brücke in den Bachlauf stürzte. Der Verletzte beschrieb den flüchtigen Bekannten als etwa 1,75 Meter groß und mit kurzen blonden Haaren.

Er trug ein helles, beigefarbenes Oberteil und eine helle Stoffhose. Der bart- und brillenlose Mann sprach gebrochenes Deutsch mit russischem Akzent. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht dringend Zeugen.

Die Polizei fragt: Wer sah die beiden Männer zum angegebenen Zeitpunkt? Wer kennt den beschriebenen Mann oder hat einen Mann, auf den die Beschreibung passt zwischen Mitternacht und 1 Uhr in der Nähe gesehen? Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 0 64 21 / 40 60.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr