Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Es geht auch ruhiger

Nachtfahrverbot Es geht auch ruhiger

In der vergangenen Nacht dürften die Menschen, die direkt an der B 3 und der B 252 wohnen, deutlich ruhiger geschlafen haben als sonst.

Voriger Artikel
Klaus Prinz ist neuer Stadtbrandinspektor
Nächster Artikel
Wo Alt und Jung zusammenfinden

In Wetter (B 252) und hinter Schönstadt (B 3) wurde der Schwerverkehr kontrolliert.

Quelle: Agricola

Nordkreis. Zu Beginn des Nachtfahrverbotes für Lkw über 3,5 Tonnen auf den Bundesstraßen 3 und 252 hielten sich die meisten Lkw-Lenker an die Regeln. Der Regionale Verkehrsdienst war in der vergangenen Nacht fast rund um die Uhr im Einsatz und kontrollierte an zwei Stellen am Ortseingang von Wetter (B 252) sowie kurz hinter Schönstadt (B 3) den Schwerverkehr. Unterstützt wurde er von Beamten der Bereitschaftspolizei und der Polizeistation Marburg.

Insgesamt war es auf der Strecke deutlich ruhiger als sonst. 166 Lastwagen wurden rund um die Kontrollpunkte registriert, sonst seien es mehr als doppelt so viele, so Klaus-Uwe Becker, Leiter des Verkehrsdienstes. Insgesamt wurden 69 Fahrzeuge kontrolliert. 23 Lkw-Fahrer verstießen gegen das Fahrverbot. In zehn Fällen untersagten die Beamten den Fahrern die Weiterfahrt oder wiesen den Lkw von der Strecke.

von Michael Agricola

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verkehr
thrLKW1.jpg

Das Nachtfahrverbot auf den Bundesstraßen 252 und 3 hat den nächtlichen Lkw-Verkehr in den vergangenen Wochen offenbar reduziert. Das zumindest ist der Eindruck der Polizei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr