Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Ein halbes Jahrhundert Blasmusik
Landkreis Nordkreis Ein halbes Jahrhundert Blasmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 23.03.2012
Zum Vorstand gehören Markus Hilberg (von links), Mario Eberling, Bernd Orth, Heinrich Reh, Gerhard Klose, Stephanie Bachmann, Norbert Diehl, Michael Hilberg, Bianca Achenbach, Hermann Jesberg, Karl-Heinz Brössel und Helmut Schmidt. Quelle: Manfred Schubert
Wetter

Vier Tage lang wird am zweiten Augustwochenende ausgiebig gefeiert. Ihr 50. Jubiläum begeht die Stadtkapelle Wetter in Verbindung mit dem 6. Internationalen Musik- und Trachtenfest und dem Bezirksmusikfest des Hessischen Musikverbandes Bezirk West. Los geht es am Freitagabend mit dem Festkommers, am Samstag gibt es ein Kinderfest sowie ein Seniorentreffen, am Sonntag ein international besetztes Platzkonzert sowie einen Festzug durch Wetter. An allen drei Abenden werden verschiedene Gruppen für Stimmung sorgen.

Außerdem will die Stadtkapelle eine Jubiläums-CD einspielen, die Aufnahmen sollen im Mai stattfinden. Viel Arbeit für den neuen Dirigenten Mario Eberling, der die musikalische Leitung erst im Oktober übernahm. Wie der Vorsitzende Karl-Heinz Brössel in seinem Bericht betonte, war der Dirigentenwechsel das wichtigste Ereignis des vergangenen Jahres gewesen. Mit diesem hing auch der musikalische Höhepunkt 2011 zusammen, die beiden Abschiedskonzerte für Johannes Jörger im Mai, der mehr als 14 Jahren den Taktstock niederlegte.

"Wir haben uns lange Gedanken gemacht, wie wir diese Lücke füllen. Mario Eberling hat sich sehr gut eingeführt, die Proben mit ihm machen Spaß und wir haben in Johannes Jörger einen hervorragenden Trompeter gewonnen, so dass wir den Wechsel mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen", sagte Brössel.

Eine Änderung habe es beim Adventsspielen gegeben, bei dem erstmals in einzelnen Gruppen gespielt wurde, was Zuhörern wie Musikern Spaß gemacht habe. Besonders dankte er den Jugendwarten für ihre Arbeit und den ständigen Zuwachs an Nachwuchsmusikern. Deren Auftritt bei der Burgwaldmesse sei sehr gut angekommen. Der Mitgliederstand erhöhte sich von 434 auf 447.

Mario Eberling wies in seinem ersten Jahresbericht als Dirigent darauf hin, dass zwei der 14 Jugendorchestermitglieder, die Klarinette und Tenorhorn spielen, im Mai die Aufnahmeprüfung für das "große" Orchester ablegen werden. Damit werde dieses von 29 auf 31 Musiker anwachsen, was besonders erfreulich sei, da das Klarinettenregister, wie einige andere, unterbesetzt sei und man teilweise auf Aushilfen zurückgreifen müsse.

Das Jugendorchester hatte voriges Jahr erstmals beim Maimarkt an einem Konzert teilgenommen. Jugendwartin Stephanie Bachmann berichtete, dass 44 Kinder und Jugendliche an verschiedenen Instrumenten ausgebildet werden. Das Jugendorchester absolvierte vier Auftritte. Ein großer Erfolg sei der zweite Familientag gewesen, bei dem die Fortschritte der Nachwuchsmusiker nach einem Jahr deutlich zu hören gewesen seien. Am 17. Juni soll wieder ein Familientag stattfinden.

Bei den Vorstandswahlen gab es nur eine Änderung: Karl-Wilhelm Hilberg schied als stellvertretender Schriftführer aus und wurde für 39 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Während des Festes soll er zudem als Gründungsmitglied und für 50 Jahre als aktiver Musiker geehrt werden.

Internet: www.stadtkapelle-wetter.de

von Manfred Schubert