Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Genuss, der Erinnerungen weckt

Oberasphe Ein Genuss, der Erinnerungen weckt

„Die Schale schwarz, das andre weiß, gleich aus der Asche glühend heiß, so schmecken sie am besten.“ Dieses Sprüchlein lernte ein Senior aus Wollmar schon zu Schulzeiten.

Voriger Artikel
Parlament will sich „bessern“
Nächster Artikel
Eine Region zeigt ihre stärksten Seiten

Oberasphe. „Das ist aus einem Gedicht zur Kartoffelernte, das in unserem Lesebuch stand“, erzählt er. Er und mehr als 120 andere Senioren aus der Großgemeinde Münchhausen trafen sich vergangenen Samstag in der Grillhütte in Oberasphe zum „Birreköpper Kartoffelbrott“.

Dazu hatten sie einen Bratmeister zu Gast, der die Kartoffeln nach Biedenkopfer Art zubereitete. Schon am frühen Morgen entfachte er ein Feuer aus frisch geschlagenem Buchenholz, das im Laufe der Zeit zu Kohle zerfiel.

Auf den heißen Kohlen werden die Birreköpper Kartoffeln zunächst zum Schwitzen gebracht und danach mit Kohle zugedeckt. Während sie garen, bekommen sie ein spezielles rauchiges Aroma.

Ein Senior aus Münchhausen erzählte, dass es nach der Ernte immer ein Kartoffelfeuer gab. Dazu wurde auf dem Acker das Kartoffelkraut getrocknet und später zusammen mit Brennholz angesteckt, um darin die Kartoffeln zu garen. „Das war das Highlight“, erklärt er.

von Freya Altmüller

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr