Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ein Festplatz ohne Verpflichtungen

Sterzhausen Ein Festplatz ohne Verpflichtungen

Der Lahntaler Haupt- und Finanzausschuss beschäftigte sich am vergangenen Donnerstag während seiner Sitzung auch mit dem geplanten Festplatz in Goßfelden.

 Sterzhausen. Nachdem der alte Festplatz im Ortskern aufgegeben wird, sucht die Gemeinde seit einiger Zeit einen neuen Standort. Zuletzt wurde ein Standort am Rand des neuen Gewerbegebietes „Sandhute“ an der Straße nach Wetter favorisiert. Angesichts der Haushaltslage stellte Bürgermeister Manfred Apell (SPD) nun aber eine ungewöhnliche neue Variante vor.

Nach einiger Diskussion wurde der Vorschlag des Gemeindevorstands angenommen. Statt den Festplatz selbst zu bauen und für das alle sieben Jahre stattfindende Grenzgangfest über die Jahre zu unterhalten, will man sich mit einem örtlichen Unternehmer darauf einigen, dass er ein 15.000 Quadratmeter großes Grundstück zum halben Preis erwerben kann, wenn er auf diesem Gelände einen 5.000 Quadratmeter großen Festplatz herrichtet. Dieser soll vertraglich für das Grenzgangfest zwei Wochen lang sowie für eine weitere Veranstaltung innerhalb dieser sieben Jahre Zeit, eine Woche lang zur Verfügung stehen.

von Michael Agricola

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis