Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Ein Abschied für den Neuanfang
Landkreis Nordkreis Ein Abschied für den Neuanfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 30.10.2013
Eltern, Erzieher sowie heutige und ehemalige Kita-Kinder kamen zur Abschiedsparty in den Kindergarten Löwenzahn.Fotos: Elvira Rübeling
Cölbe

Eingeladen hatten Förderverein und Elternbeirat. Ganz zwanglos wollten alle von den Räumlichkeiten, in denen der Kindergarten 43 Jahre zuhause war, noch einmal richtig Abschied nehmen.

Fast jeder erwachsene Besucher hatte selbstgemachten Kuchen für das große Buffet mitgebracht. Andreas Lauer, Kita-Kind der ersten Stunde, war von 1970, als der Kindergarten „Löwenzahn“ seine Pforten geöffnet hatte, bis zu seiner Einschulung in den Kindergarten gegangen. An diesem Nachmittag stand er am Grill auf dem Außengelände und verwöhnte die Besucher mit Würstchen.

Andere Eltern sorgten mit einem Basar, bei dem es gestiftete Kleidung und Spielzeug zu erstehen gab, für weitere Einnahmen, mit denen der Förderverein die neue Kindertagesstätte auch weiterhin regelmäßig unterstützen wird.

Seit dem Jahr 1978 leitet Erika Völker die Kindertagesstätte Löwenzahn in Cölbe. Fast ihr ganzes Berufsleben hat sie dort verbracht. So wie vielen anderen, wie beispielsweise der Erzieherin Ursula Wilhelm, die von Anfang an mit dabei war und seit einem Jahr ihren Ruhestand genießt, fiel ihr der Abschied von dem kleinen, überschaubaren Kindergarten nach über dreißig Jahren schwer.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen musste aber auch in Cölbe reagiert werden. 2008 war, nach vielen vorausgegangenen Überlegungen der Beschluss für einen Neubau eines Kindergartens gefasst worden.

Am 1. Oktober ist die Kindertagesstätte in die neue Einrichtung neben dem Altenheim gezogen. Alles was nicht mitgenommen werden konnte, wurde an diesem Nachmittag versteigert. Auf diese Weise konnte sich so Mancher sein ganz persönliches Andenken mit nach Hause nehmen.

Am 16. November wird die neue Kindertagesstätte mit einem Tag der offenen Tür offiziell ihrer Bestimmung übergeben und eingeweiht.

von Elvira Rübeling

So ein Angler in Münchhausen genießt übers Jahr seine stillen Stunden an der Wetschaft oder den Aspher Teichen. Und zweimal im Jahr wird das sonst stille Hobby zu einem kleinen Gesellschaftsereignis. Wenn an- oder abgeangelt wird an den Aspher Teichen.

31.10.2013

In Münchhausen herrscht „Goldgräberstimmung“ in Sachen Windkraft. Mehrere Planungsbüros sind mit großen Versprechungen unterwegs. Bei einer Informationsveranstaltung in Oberasphe dämpfte Bürgermeister Peter Funk überzogene Erwartungen.

27.10.2013

Egal, wen man fragte: Wenn die Sprache auf den schottischen Abend im Rahmen der Senioren-Aktiv-Woche kam, gerieten die Teilnehmer ins Schwärmen.

25.10.2013