Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Der neue Weg zur Neuen Mitte ist frei

Freigabe Der neue Weg zur Neuen Mitte ist frei

Mit der neuen Fußgängerbrücke hat Wetters „Neue Mitte“ nun einen zweiten, sichereren Zugang für Fußgänger jeden Alters und Menschen mit Behinderungen über die Wetschaft.

Voriger Artikel
Fest soll nicht Abschluss, sondern Startschuss sein
Nächster Artikel
„Wir wollen ein klares Signal senden“

Mit dem klassischen Durchschneiden des Bandes wurde die Fußgänger-Brücke über die Wetschaft freigegeben.

Quelle: Sonja Achenbach

Wetter. Nach je einem Jahr Planung und Bau wurde am Freitag mit dem Schnitt durchs Band, mit Sekt und einem Imbiss die neue Fußgängerbrücke zu Wetters „Neuer Mitte“ eingeweiht. Das 475 . 000 Euro teure Projekt ist das letzte größere Projekt der Altstadtsanierung und wurde von Bürgermeister Kai-Uwe Spanka vorgestellt.

Obwohl die Kosten „heiß umstritten sind und diskutiert werden“, freute er sich darüber, dass die 15 Meter lange Brücke seit der Freigabe für Fußgänger gut angenommen worden sei. Eine ursprünglich geplante Holzbrücke wäre zwar im Bau günstiger gewesen, die Kosten für ihre Instandhaltung jedoch um einiges höher und so habe man sich für die jetzt vorgestellte massive Steinbrücke in „modernem Stil“, so Spanka, entschieden.

Obwohl das Areal hinter der Brücke momentan noch unerschlossen ist, bezeichnete er dieses neue Bauwerk als wichtiges Instrument zur besseren Erschließung der Innenstadtstruktur. Einzig weitere Lampen zur Beleuchtung seien noch hinzuzufügen. Dann sei die Brücke endgültig ein sichererer Zugang für Fußgänger zu den Einkaufsmärkten. Spanka wünschte sich, das dies nicht der letzte Brückenbau – wörtlich und symbolisch – in Wetter gewesen sei.

von Sonja Achenbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr